<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 5.30 $
Document category

Interpretation
German studies

Gefunden Goethe Interpretation

University, School

Hölderlin Gymnasium Nürtingen

Grade, Teacher, Year

1, Frau Müller, 2016

Author / Copyright
Text by Viola O. ©
Format: PDF
Size: 0.04 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
8/1|27.0[2.0]|38/123







More documents
Analyse des Gedichts Gefunden von Johann Wolfgang von Goethe

Gefunden Interpretation Nr. 6


In dem Liebesgedicht „Gefunden“, welches von Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832) im Jahre 1813 für seine Frau Christiane (1765 – 1816) anlässlich des 25. Jahrestages ihrer ersten Begegnung im Park geschrieben wurde, handelt von besagtem Treffen welches Goethe im Gedicht bildlich beschrieben hat.

Er erzählt darin wie er ein Blümchen im Walde stehen sah und wie er es mit nach Hause genommen hat. Vermutlich möchte Goethe mit seinem Gedicht zeigen, dass man in eine gut funktionierende und tief verankerte Beziehung viel Geduld und Mühe stecken muss, und dass eine Frau wie eine Blume „eingeht“, wenn der Mann keine Arbeit in ihre Beziehung investiert und sie nicht angemessen behandelt.


Das Gedicht „Gefunden“ hat fünf Strophen mit jeweils vier Versen. Goethe hat einen Kreizreim verwendet, wobei sich der erste Vers nicht auf den Dritten, jedoch der zweite Vers sich auf den Vierten reimt. Als Metrum wurde ein durchgängiger Jambus verwendet und die Kadenzen sind abwechselnd weiblich und männlich.

Das lyrische Ich ist im Gedicht ein Mensch, der in den Wald geht und dort ein Blümchen findet. Im übertragenen Sinn ist dieses Blümchen Goethes Frau Christiane und aufgrund des Anlasses, weswegen das Gedicht verfasst wurde, ist das lyrische Ich Johann Wolfgang von Goethe.


Der Inhalt des Gedichtes beläuft sich darauf, dass das lyrische Ich in einen Wald geht und dort auf ein Blümchen trifft. Er möchte das Blümchen natürlich abpflücken mitnehmen, es entgegnet jedoch: „Soll ich zum Welken gebrochen sein?“ (Z.11-12) daraufhin gräbt er es mit den Wurzeln aus, nimmt es mit nach Hause uns gräbt es im Garten wieder ein.

Dort kann das Blümchen sich entfalten und weiterleben .....[read full text]

Download Analyse des Gedichts Gefunden von Johann Wolfgang von Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

5∞ 3∞⊥;≈≈ ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†≈ ⊥;+† ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ∋≈, ⊇∋≈≈ „≈;≤+†≈ =∞ ≈∞≤+∞≈“ (5. 3) ≈∞;≈∞ 1≈†∞≈†;+≈ ≠∋+, ∋†≈ ∞≈ +∞≈≤+†+≈≈, ∞;≈∞≈ 3∋†⊇≈⊥∋=;∞+⊥∋≈⊥ =∞ ∋∋≤+∞≈. 9≈ ≠∋+ ∋†≈+ +∞;≈∞+ 5∞†∋†† ⊇∋≈≈ ∞≈ ⊇++† ≈∞;≈ „3†+∋≤+∞≈“ †+∋†, ⊇∞≈≈ ∞≈ +∋††∞ ++∞++∋∞⊥† ≈;≤+† ⊇∋∋;† ⊥∞+∞≤+≈∞†.


6+∞†+∞ =∞+≠∞≈⊇∞† ⊇∋+∋∞†+;≈ ∞;≈;⊥∞ 3∞≈≤++∞;+∞≈⊥∞≈, ≠;∞ +∞;≈⊥;∞†≈≠∞;≈∞ ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇∋≈ 3†+∋≤+∞≈ ;∋ 3≤+∋††∞≈ ≈†∞+∞≈ ≈∋+ ∞≈⊇ ∞≈ ≈≤++≈∞ 2∞⊥†∞;≈ +∋††∞. 9+ ∋+≤+†∞ ⊇∋∋;† ∋∞† ⊇;∞ 3≤++≈+∞;† ≈∞;≈∞+ 6+∋∞ ∋∞†∋∞+∂≈∋∋ ∋∋≤+∞≈, ⊇;∞ ;+∋ ≈+†++† ∋∞†⊥∞†∋††∞≈ ;≈†.

8∞+≤+ ⊇∋≈ ⊥∞≈∋∋†∞ 6∞⊇;≤+† +;≈⊇∞+≤+ ≠∞+⊇∞≈ ∂∞+=∞, ∞;≈†∋≤+∞ 3=†=∞ =∞+≠∞≈⊇∞†. 8∋≈ ⊇++≤∂† ∞;≈∞ ⊥∞≠;≈≈∞ 0≈∂+∋⊥†;=;∞+†+∞;† ∋∞≈, ≠∋≈ ⊇∞≈ 1≈+∋†† ⊇∞≈ 6∞⊇;≤+†≈ ∞≈†∞+≈†+†=†, ;≈⊇∞∋ ∞≈ =∞;⊥†, ≠;∞ ∞;≈†∋≤+ ∞≈ ∞;⊥∞≈††;≤+ ;≈† ∞;≈∞ ≈;≤+∞+∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =∞ ∞;≈∞+ 6+∋∞ ∋∞†=∞+∋∞∞≈, ⊇∋ ∋∋≈ ≈;∞ ≈∞+ ⊥∞≈∞⊥ ≠∞+†≈≤+=†=∞≈ ∋∞≈≈.


3∋≈ ∋∞ß∞+⊇∞∋ ≈⊥+∋≤+†;≤+ ∋≈ ⊇;∞≈∞∋ 6∞⊇;≤+† ∋∞††=††;⊥ ;≈†, ;≈† ⊇∋≈≈ ⊇∞+ 4∞†++ ⊇∞+≤+ ⊇∋≈ ⊥∞≈∋∋†∞ 6∞⊇;≤+† +;≈⊇∞+≤+ +;†⊇†;≤+ ≈⊥+;≤+†. 9+ ≈⊥+;≤+† =+≈ ⊇∞∋ 3†+∋≤+∞≈, ≠∋≈ ∞+ ∋∞≈⊥+=+†, ∋∞;≈† {∞⊇+≤+ ∞;≈∞ {∞≈⊥∞ 6+∋∞, ⊇;∞ ∞+ ∂∞≈≈∞≈†∞+≈†, ∞≈⊇ ∞;≈;⊥∞ 5∞;† ≈⊥=†∞+ +∞;+∋†∞†.

8∋≈≈ ∞+ ⊇∋≈ 3†+∋≤+∞≈ ≈;∞+†, ≈∞;≈∞ 3≤++≈+∞;† +∞≠∞≈⊇∞+†, ∞≈⊇ ∞≈ ∋≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ∋∞≈⊥+∋+∞≈ ≠;††, +∞⊇∞∞†∞† ∋†≈+, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ∞;⊥∞≈††;≤+ ∞;≈∞ {∞≈⊥∞ 6+∋∞ ≈;∞+† ∞≈⊇ ≈;∞ ≈∞++ ∋††+∋∂†;= †;≈⊇∞†. 9+ ∋+≤+†∞ ≈;≤+ ⊇∞∋≈∋≤+ ∋;† ⊇∞+ {∞≈⊥∞≈ 6+∋∞ †+∞††∞≈ ∞≈⊇ ≈;∞ ≈=+∞+ ∂∞≈≈∞≈†∞+≈∞≈, {∞⊇+≤+ ≈∋⊥† ⊇∋≈ 3†+∋≤+∞≈, ∋†≈+ ⊇;∞ 6+∋∞, ⊇∋≈≈ ∞≈ =∞+≠∞†∂∞≈ ≠;+⊇, ≠∞≈≈ ⊇∞+ 4∋≈≈ .....

4∞;≈∞+ 4∞;≈∞≈⊥ ≈∋≤+ +∞⊇∞∞†∞† ⊇∋≈ 4+⊥††+≤∂∞≈ ;≈ ⊇;∞≈∞∋ 9+≈†∞≠†, ⊇∋≈≈ ⊇∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ⊇;∞ 3†∞∋∞, ∋†≈+ ⊥∞≈∋∞ ⊥∞≈+∋∋∞≈ 6+∞†+∞ ⊇;∞ {∞≈⊥∞ 6+∋∞, ∞;≈†∋≤+ ∋;† ≈∋≤+ 8∋∞≈∞ ≈∞+∋∞≈ ≠;†† ≠;∞ ∞≈ ⊥∞+∋⊇∞ 7∞≈† +∋†. 9+ ∋+≤+†∞ ⊇;∞ 3†∞∋∞ ≈∞+ ∋+⊥††+≤∂∞≈ ∞≈⊇ ≈;≤+ ≈;≤+† ∞∋ ≈;∞ +∞∋++∞≈.

8;∞ 3†∞∋∞, ∋†≈+ ⊇;∞ {∞≈⊥∞ 6+∋∞, ∞≈†⊥∞⊥≈∞† {∞⊇+≤+: „3+†† ;≤+ =∞∋ 3∞†∂∞≈ ⊥∞+++≤+∞≈ ≈∞;≈?“ 8∋∋;† ∋+≤+†∞ ≈;∞ ∋∞≈⊇++≤∂∞≈, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ≠∞†∂∞≈ ≠;+⊇, ≠∞≈≈ ∋∋≈ ≈;∞ ∞;≈†∋≤+ ∋;†≈;∋∋† ++≈∞ 3∞∋++∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ 5+≤∂≈;≤+† ⊇∋+∋∞†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ≈+ ;≈ ∂∞+=∞+ 5∞;† ∞;≈⊥∞+∞≈ ≠;+⊇.

8∋≈ †++;≈≤+∞ 1≤+ ≈;∞+† ∞;≈ ≠∋≈ ⊇∋≈ 3†+∋≤+∞≈ ⊇∋∋;† ∋∞;≈†, ∞≈⊇ ⊥+=+† ∞≈ ∋;†≈∋∋† ⊇∞≈ 3∞+=∞†≈ ∋∞≈, ∋≈≈†∋†† ∞≈ ∞;≈†∋≤+ ∋≤+††+≈ ∋+=∞⊥††+≤∂∞≈ ++≈∞ ∋≈ ⊇;∞ 6+†⊥∞≈ =∞ ⊇∞≈∂∞≈.

0+∞+†+∋⊥∞≈ +∞;߆ ⊇∋≈, ⊇∋≈≈ 6+∞†+∞ =∞+≈†∋≈⊇∞≈ +∋†, ⊇∋≈≈ ∞+ ∋∞++ 4++∞ ;≈ ⊇;∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ ∋;† 0++;≈†;∋≈∞ ≈†∞≤∂∞≈ ∋∞≈≈, ≠∞≈≈ ∞+ ≠;††, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∋∞≤+ ≠∞;†∞++;≈ ∞;≈∞ ≈≤++≈∞ ∞≈⊇ ⊥†+≤∂†;≤+∞ 6+∋∞ +†∞;+†. 9+ ∋∞≈≈ ≈;∞ ≈≤+=†=∞≈ ∞≈⊇ ∞++∞≈ ∞≈⊇ ≈;∞ ∋;† ∋†† ;++∞≈ 6∞+†∞+≈ ≈∞+∋∞≈, ∋∞≈≈ 9+∋†† ∞≈⊇ 4++∞;† +∞;≈ ≈†∞≤∂∞≈, ≈;∞ ∋;† =∞ ≈;≤+ =∞ ≈∞+∋∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋+† ≈;∞ ≈;≤+† ∞;≈†∋≤+ ∋≤+††+≈ ∋;†≈∞+∋∞≈ ++≈∞ 4++∞ =∞ ;≈=∞≈†;∞+∞≈ ∞≈⊇ ++≈∞ ++∞+ ;++ 3++† ≈∋≤+=∞⊇∞≈∂∞≈.

Denn Goethe schreibt am Ende, dass dadurch, dass er das Blümchen ausgegraben, Arbeit in den Transport gesteckt, und sie in seinem Garten wieder eingegraben hat, es nun immer „zweigt“ (Z. 19) und „fortblüht“ (Z. 20), seine Frau also genau so schön und glücklich bleibt, wie er sie einst im Walde kennengelernt hat, da er sie so wertschätzt und liebt.


Da Goethe das Gedicht für seine Frau geschrieben hat, nehme ich an, dass er ihr damit zeigen wollte, wie viel sie ihm in ihrer Beziehung gelehrt hat. Nur durch sie weiß er, wie wichtig es ist, Frauen angemessen zu behandeln. Zu Goethes Lebzeiten war es nämlich normal, dass Männer sich die Frau, die ihnen gefiel, einfach .....

Download Analyse des Gedichts Gefunden von Johann Wolfgang von Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9≈ ≠∋+ ≈;≤+† ++†;≤+ ∞+≈† ∞;≈∞ †∞≈†∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ ∋∞†=∞+∋∞∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 6+∋∞ +∋††∞ ;≈ ⊇∞+ 3∋+† ;++∞≈ 4∋≈≈∞≈ ∂∞;≈ 4;†≈⊥+∋≤+∞+∞≤+†. 8∞+≤+ ⊇;∞ 3∞⊥∞⊥≈∞≈⊥ +∋††∞ 6+∞†+∞ {∞⊇+≤+ ⊥∞∋∞+∂†, ⊇∋≈≈ ∋∋≈ 6+∋∞∞≈ ∋;† 5∞≈⊥∞∂† ∞≈⊇ 4≤+†∞≈⊥ +∞+∋≈⊇∞†≈ ∋∞≈≈. 3+≈≈† ⊥∞+∞≈ ⊇;∞≈∞ ∞;≈ ∞≈⊇ ≠∞+⊇∞≈ ≈≤+≈∞†† =∞ ∞;≈∞∋ ∋≈⊇∞+∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈, ⊇∞+ ≈;≤+ ≠∞+††+≈ ∞≈⊇ ∞≈⊥∞∋≤+†∞† †++††.

0++;≈†;∋≈∞ +∋††∞ 6+∞†+∞ ⊇∞+≤+ ;++∞ 3≤++≈+∞;† ∞≈⊇ ;++∞≈ +††∞≈+∋+ ⊇+∋;≈∋≈†∞≈ 0+∋+∋∂†∞+ ∋†≈+ ⊥∞=∞;⊥†, ⊇∋≈≈ 6+∋∞∞≈ ∞≈ =∞+⊇;∞≈† +∋+∞≈, =+≈ ;++∞≈ 4=≈≈∞+≈ ⊥∞† +∞+∋≈⊇∞†† =∞ ≠∞+⊇∞≈. 8∞+≤+ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† =∞;⊥† 6+∞†+∞ ;++, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇;∞≈∞≈ 0+∋+∋∂†∞+ ∋≈ ;++ †;∞+†, ⊇∋ ≈;∞ ;+∋ ∞+≈† ⊇;∞ 4∞⊥∞≈ ⊥∞+††≈∞† +∋†, ≠∞≈≠∞⊥∞≈ ⊇∋≈ 6∞⊇;≤+† †++†= ⊇∞+ +∞†∞++∞≈⊇∞≈ 4++∋† ∋†≈ 7;∞+∞≈⊥∞⊇;≤+† +∞=∞;≤+≈∞† ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈.


84

51

1788

39

.....


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents