<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.43 $
Document category

Interpretation
German studies

University, School

Saint Mac´s Saint John

Author / Copyright
Text by Anne B. ©
Format: PDF
Size: 0.06 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 3.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/2







More documents

Gerhart Hauptmann Jake Luyet


Introduction


Biographie:


Der Schriftsteller Gerhart Hauptmann wurde 1862 im Ober Salzbrunn geboren. 1874 besucht er die Realschule; er is ein schlechter Student und wenn er in die Schule war, war das, als ob er im Gefängnis war. Nach wechselvollen Lehr- und Wanderjahren, in denen er sich erfolglos als Maler und Bildhauer versucht und ein Literatur- und Philosophiestudium abgebrochen hatte, zog er 1889 mit seiner Frau und seinen Söhnen nach Berlin, wo er sich endlich seiner eigentlichen Bestimmung, dem Theater, widmen konnte. 1888 ist Bahnwärter Thiel veröffentlicht mit ganz viel Erfolg.

Um 1900 erreichte sein Ruhm als Theaterautor einen ersten Gipfel, und 1912 wurde Hauptmann der Literatur-Nobelpreis verliehen. Auch der spätere Versuch einer Vereinnahmung durch die Nationalsozialisten änderte nichts daran, dass Hauptmann im Ausland als bedeutendster Vertreter deutscher Literatur seiner Zeit galt.

Gerhart Hauptmann starb im Jahre 1946, wurde aber – entgegen seinem testamentarischen Willen – nicht in Schlesien, sondern auf der Insel Hiddensee begraben, wo er viele Sommer mit seiner Familie verbracht hatte.


Historische Hintergrund:


Der politische und wirtschaftliche Imperialismus führt zum Bau prachtvoller Gebäude (Reichstag in Berlin), aber leider auch zu einer elenden Lage des Proletariats. Der Mensch ist wie die Natur wissenschaftlich erklärbar als Produkt von Erbgut, Milieu und geschichtlicher Situation.

Die Kunst soll die kausalen Zusammenhänge im menschlichen Leben vorzeigen und aufdecken. Es gab in den Städten also weniger Arbeitsplätze und mehr Arbeiter, was zwangsläufig zu grossen sozialen Schwierigkeiten führen musste. Es gab zu viele Arbeiter, zu wenig Wohnungen, eine grosse Armut, viele Krankheiten und daher ertränkten viele Menschen ihre Probleme im Alkohol.

Aus diesem Elend entstand die Bewegung des Naturalismus in Deutschland eine Bewegung, die dem französischen Realismus sehr ähnlich war. Die Anhänger dieser Bewegung versuchten durch ihre Werke das Publikum wachzurütteln, damit sie mit den gesellschaftlichen Zielen der Arbeiterschaft sympathisierten.

Download Buchbesprechung: Bahnwärter Thiel - Jake Luyet von Gerhart Hauptmann
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis


Literarische Hintergrund: (pas trop sûr)


Die Strömung des Naturalismus lässt sich in drei wesentliche Abschnitte gliedern: den Frühnaturalismus (1880-1889), den Hochnaturalismus (1889-1895) und den Zerfall des Naturalismus (1895-heute). (Es ist jedoch zu beachten, dass die Perioden ineinander überfließen und die Strömung insgesamt schließlich ganz zerfließt.) Im Deutschland bildeten sich zwei Zentren heraus: München und Berlin.

Zwei Jahre geben in der Entwicklung des Naturalismus einen entscheidenden Einschnitt: 1885 und 1889. Der erste entscheidende Einschnitt war die Gründung der Münchener Zeitung. Die Gesellschaft 1885, mit der Veröffentlichung der Gedichtsammlung Buch der Zeit. Lieder eines Modernen, von Arno Holz.

Der zweite entscheidende Einschnitt war die Gründung der Freien Bühne 1889 in Berlin, mit Hauptmanns Premiere Vor Sonnenaufgang.





Zusammenfassung:


Bahnwärter Thiel ist ein frommer und gewissenhafter Mann der nach dem Tod seiner geliebten Frau Minna aus Vernunft und seines Sohnes wegen die stämmige Magd Lene heiratet. Sie bekommen ein weiteres Kind, worauf Lene seinen ersten Sohn Tobias vernachlässigt. Die Misshandlungen werden von Thiel zwar entdeckt, wegen seiner sexuellen Abhängigkeit aber geduldet.

Nichtsdestotrotz verbringt er viel Zeit mit Tobias und kümmert sich liebevoll um ihn. Die Umstände machen aus Thiel einen verstörten Mann, der sich immer mehr in sein Bahnwärterhäuschen und seine Visionen zurückzieht. Eines Tages soll Lene auf seinen Sohn aufpassen, vernachlässigt diesen wieder.

Thiel hört nur noch das Notsignal und das Bremsen des herannahenden Schnellzuges, der Tobias erfasst und tötet. Thiel verfällt in Der Naturalismus Christian Bartl 14.10.2012 Seite 8 von 10 Wahnzustände, in denen er schließlich Lene und ihr gemeinsames Kind tötet.


Le protagoniste Thiel habite au petit village allemand »Schön-Schornstein » près du fleuve « Spree ». Il y travaille comme garde-barrière depuis dix ans. Il est un ouvrier consciencieux et il va régulièrement à l’église. Sa première épouse Minna, une femme maladive et frêle est morte pendant l’accouchement de leur fils Tobias.

Minna et Thiel étaient liés par un amour mental. Par conséquent, Thiel pleure la perte de sa femme. Quand même, il se marie encore une fois à cause de Tobias qui a besoin d’une mère et à cause des travaux des champs. Lene, une paysanne robuste, est querelleuse et dominatrice dans le mariage.

Quand elle aussi accouche d’un garçon, elle ne s’occupe plus de Tobias. Thiel s’en aperçoit et il souffre beaucoup, mais il ne résiste pas à cause de son caractère flegmatique et parce qu’il dépend sexuellement de Lene. Donc, son travail devient son lieu de refuge, parce que pendant ce temps, il peut réfléchir à Minna sans être dérangé.

Thiel ne peut pas supporter la mort de son fils aimé. A la maison, il tue sa femme et son autre fils avant de s’enfuir. Le lendemain matin, il est trouvé sur les voies avec le bonnet de Tobias. On le met à l’asyle d’aliénés.

Themen:

  • Personendarstellung

  • Die jetzige Frau Lene

  • Die verstorbene Frau Minna

  • Beziehung Minna/Thiel und Lene/Thiel

  • Die Rolle der Religion

  • Naturalismus

Personnages:


Bahnwärter Thiel:

Thiel ist ein sehr liebenswürdiger Mann, der auf Ordnung sehr bedacht ist. Gesellschaftliche Ereignisse vermeidet er. Sein robustes äußeres Erscheinungsbild steht im Kontrast zu seinem Inneren. In Wirklichkeit ist Thiel ein sensibler, liebenswerter und emotionaler Mensch.

Seine innere Zuneigung zu seiner verstorbenen Frau Minna, deren Tod er nie überwunden hat, und zu seinem Sohn Tobias, der ihn an seine Frau erinnert, verdeutlichen diese Charakterzüge, ebenso wie die Tatsache, dass die Kinder der Kolonie ihn liebevoll "Vater Thiel" (S.11, Z .18) nennen.Die Umwelt lässt er seine Gefühle nicht spüren.

Als Tobias stirbt, ist sein einziger Bezug zur Realität verloren gegangen; er wird völlig verrückt.


Minna:

Thiels 1. Frau ist mit Thiel durch eine geistige Liebe verbunden. Bei der Geburt des Tobias verstirbt sie. Obwohl sie körperlich nicht mehr gegenwärtig ist, spielt sie eine große Rolle in den immer wiederkehrenden Gedanken und Träumen des Bahnwärters. Dadurch gibt sie Thiel die nötige Kraft und den Halt im Alltag.

Andererseits verstärkt Minna durch ihre "Präsenz" Thiels Zerrissenheit.


Lene:

Lene ist eine unbeherrschte, streitsüchtige Frau. Thiel heiratete sie rein zweckmäßig, denn er war der Ansicht, dass Tobias eine Mutter bräuchte. Als Lene ihr eigenes Kind gebärt, fängt sie an Tobias zu misshandeln. Thiel fühlt sich nicht imstande, einzuschreiten.


Tobias ist Thiels einzige Erinnerung an seine verstorbene Liebe. Gleich nach der Geburt wird das Kind zu schweren Arbeiten herangezogen, bei denen es sich nicht richtig entwickeln kann. Er leidet stark darunter, dass er keine Mutter besitzt, denn Lene, welche ihn ablehnt, kann er nicht als Mutterfigur annehmen.

Seine einzige seelische Stütze ist sein Vater, dem er jedoch nicht anvertraut, wie schlecht er von seiner Stiefmutter behandelt wird. Sein Tod stellt den ausschlaggebenden Grund für Thiels Kurzschluss-reaktion dar.


Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents