<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 7.04 $
Document category

Lesson plan
German studies

University, School

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Grade, Teacher, Year

year 4, final exam in Paderborn 2

Author / Copyright
Text by Kari G. ©
Format: PDF
Size: 0.14 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
3/1|28.0[1.0]|1/11







More documents

Schriftlicher Unterrichtsentwurf

zum 1. Unterrichtsbesuch im Fach Deutsch


Name:

Datum: 06.02.2015

Uhrzeit: 8.20 Uhr bis 9.05 Uhr


Schule:

Klasse: 1d


Mentorin: xy

Schulleiterin: Frau xy

Fachleiter: Frau xy

Kernseminarleiter/in: Frau xy


Thema der Unterrichtsreihe:

Cornelius kann Kunststücke –

ein Bilderbuch als Anlass zum Lesen, Schreiben und Erzählen


Thema der Unterrichtsstunde: Und was sah er? – Wir schreiben das Ende der Geschichte


Ziel der Unterrichtsstunde:

Die Kinder erweitern ihre individuelle Schreibkompetenz, indem sie ein eigenes Ende der Geschichte, in Anlehnung an das Bilderbuch, schreiben.


  1. Darstellung der Unterrichtsreihe mit Einbettung der Besuchsstunde


  1. Std.: Cluster zum Thema Krokodile und Vergleich mit Bild von „Cornelius“ (Sprechen und Zuhören)

  2. Std:. Was passiert? – Wir sortieren Bilder und einen Schütteltext (Lesen)

  3. Std: Hör dir an, was ich kann…! – Wir schreiben einen möglichen Fortgang der Geschichte

(Schreiben)

  1. Std: Und was sah er? – Wir schreiben das Ende der Geschichte (Schreiben)

  2. Was denken die anderen Tiere? – Wir füllen Gedankenblasen der anderen Tiere aus (Lesen)

  3. Wie fühlen sich die anderen Krokodile, als Cornelius geht? - Wir schreiben einen Brief an Cornelius (Schreiben)

  4. Cornelius, das etwas andere Krokodil – Wir spielen Stabpuppentheater (szenisch spielen)


  1. Begründungszusammenhänge im Hinblick auf den Lernschwerpunkt

    1. Lernvoraussetzungen


Die Klasse 1d besuchen zurzeit 26 Kinder, davon 18 Jungen und 8 Mädchen. In der Klasse herrscht in der Regel ein angenehmes Arbeitsklima, auch wenn sich manche Kinder noch nicht immer an die Regeln halten (siehe Besonderheiten einzelner Kinder). Den Kindern ist das tischweise Bilden eines Sitzkreises bzw. Kinositzes bekannt. Zu den weiteren regelmäßigen Ritualen gehören außerdem das Leisezeichen, der Klangstab sowie die Leise- und Aufräummusik.

Darauf kann in der Stunde zurückgegriffen werden.

Lernvoraussetzungen in Bezug auf…

Konsequenzen in Bezug auf…

Fachliches und methodisches Vorwissen:


  • Viele Kinder sind mithilfe oder auch ohne die Hilfe einer Anlauttabelle in der Lage weitgehend lautgetreu zu schreiben.


  • Einigen Kindern fällt es jedoch noch schwer, selbstständig zu lautieren und daher bereitet ihnen auch das lautgetreue Schreiben noch Schwierigkeiten. (s. Besonderheiten einzelner Kinder).


  • Einigen Kindern fällt es schwer Schreibideen zu finden, sodass es für sie schwierig ist, den Schreibprozess selbstständig zu beginnen.






  • Das Schreiben zu einem Bild und das Verfassen eigener Texte sind den Kindern vertraut und werden individuell unterschiedlich bewältigt.


  • Auch das Vorstellen und Sprechen über die Texte ist den Kindern geläufig. Einige Kinder wissen im abschließenden Sitzkreis häufig nicht mehr, was sie geschrieben haben und können es auch nicht selber lesen.







  • Diese Kinder werden, während des Schreibprozesses, besondere Unterstützung benötigen und ich erwarte von ihnen lediglich Ein-Wort-Texte.


  • Ihnen werde ich zur Unterstützung Tippkarten mit Bildern anbieten, um ihre Schreibideen anzuregen.











  • Einige Kinder werden beim Vorlesen meine Hilfe benötigen, sodass ich zusammen mit dem Kind überlege, was es denn schreiben wollte.

Arbeits- und Sozialformen:

  • Den Kindern ist die Sozialform des Sitzkreises/Kinositzes bekannt.

  • Bei den Kindern ist diese Sozialform sehr beliebt und findet großen Zuspruch. Dennoch bedarf es der regelmäßigen Erinnerung an das Einhalten der Regeln und der genauen Beobachtung einzelner Kinder.

Besonderheiten einzelner Kinder:

  • Mohammed ist ein sehr lernschwacher Schüler, der selten selbstständig arbeitet. Durch einen Sprachfehler fällt ihm das selbstständige lautieren schwer und daher kann er nur mit mäßigem Erfolg lautgetreu schreiben. Meist bleibt es bei der Skelettschrift. Er ist meistens sehr unaufmerksam und unkonzentriert und weiß häufig nicht, was zu tun ist. Das könnte dazu führen, dass er schon nach kurzer Zeit nicht mehr im Sinne des Ziels arbeitet.


  • Edward ist einer der schwächeren Schüler der Klasse. Auch ihm fällt es schwer selbstständig zu lautieren und lautgetreu zu schreiben. Beim freien Schreiben fehlen ihm außerdem häufig die Ideen.






  • Amir stört häufig die Klasse oder den Kinositz/Sitzkreis durch Hereinrufen oder Aufstehen. Er ist, besonders im Kinositz/Sitzkreis, häufig unkonzentriert und unaufmerksam.







  • Nico ist lernwillig, aber es fällt ihm schwer, die Wörter richtig zu artikulieren und daher hat er auch Probleme selbstständig zu schreiben und anschließend zu lesen.


  • Alessio fällt es schwer die Regeln einzuhalten. Er stört grundsätzlich den Kinositz/Sitzkreis durch Hereinrufen, Aufstehen oder indem er sich mit seinen Mitschülern anderweitig beschäftigt. Er lässt sich schnell ablenken und stört den Unterricht durch seine Unruhe.


  • Marlon ist sehr unruhig und unkonzentriert und es fällt ihm schwer sich an die Regeln zu halten. Er ruft in die Klasse oder den Kinositz/Sitzkreis und lässt sich schnell ablenken.


  • Zayd ist ein guter Leser und gehört auch insgesamt zu den stärkeren Schülern im Bereich Schreiben. Er ist jedoch sehr unruhig und laut, sodass er häufig den Sitzkreis und den Unterricht durch Hereinrufen und Aufstehen stört. Er lässt sich leicht ablenken.




  • Mohammed wird in der Stunde meine Unterstützung besonders benötigen. Ihm werde ich mit den Tippkarten die Ideenfindung erleichtern und werde ihm beim lautgetreuen Schreiben seiner Ideen helfen müssen. Es bedarf außerdem der regelmäßigen Erinnerung an den Arbeitsauftrag.









  • Edward wird ebenfalls meine Unterstützung benötigen, sowohl beim lautgetreuen Schreiben der Wörter, als auch bei der Ideenfindung. Dies kann durch Tippkarten oder auch durch Hilfestellung beim Lautieren der Wörter erfolgen.




  • Amir wird, besonders bei der Ideenfindung, die Unterstützung durch die Tippkarten und mich benötigen. Außerdem bedarf es der ständigen Beobachtung, des Blickkontaktes und der freundlichen Erinnerung an den Arbeitsauftrag.




  • Ihm werden die Tippkarten sowie meine Unterstützung beim Lautieren der Wörter helfen.




  • Es bedarf der ständigen Beobachtung und des Blickkontaktes sowie der freundlichen Erinnerung an den Arbeitsauftrag und die Regeln.







  • Auch er benötigt eine regelmäßige Erinnerung an die Regeln und den Arbeitsauftrag.





  • Zayd muss, besonders im Sitzkreis/Kinositz, gut beobachtet und häufig an die Regeln erinnert werden. Eine gelegentliche Erinnerung an den Arbeitsauftrag wird .....[read full text]


Download Cornelius kann Kunststücke – ein Bilderbuch als Anlass zum Lesen, Schreiben und Erzählen - Thema: Und was sah er? – Wir schreiben das Ende der Geschichte
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Cornelius kann Kunststücke – ein Bilderbuch als Anlass zum Lesen, Schreiben und Erzählen - Thema: Und was sah er? – Wir schreiben das Ende der Geschichte
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Dies spricht die Kinder an und wirkt motivierend für eine Auseinandersetzung im Unterricht5.



Lehrplan:

Bereich des Faches: Schreiben

Schwerpunkt: Texte situations- und adressatengerecht verfassen

fachbezogene Kompetenzerwartungen: Die Schülerinnen und Schüler schreiben eigene Texte nach Vorgaben (z.B. in Anlehnung an Bilderbücher)

übergreifende Kompetenzerwartungen:


wahrnehmen und kommunizieren:

Die SuS nehmen die Geschichte über das Krokodil „Cornelius“ wahr und teilen anderen Kindern ihre Einschätzungen und Überlegungen mit, wie es weiter gehen könnte.


    1. Sachbezogene Überlegungen / Struktur des Lerngegenstandes

Schreiben:

Schreiben ist ein komplexer Prozess. Gudrun Spitta hat dazu ein Schreibprozessmodell entwickelt, welches sich in vier Phasen unterteilen lässt. Die erste Phase des Schreibprozesses ist demzufolge gekennzeichnet durch Motivations- und Zielbildungsprozesse, durch welche die Schreibidee sowie das Schreibziel entstehen. Die Grundvoraussetzung für den Schreibprozess ist daher die Motivation.

In Phase zwei erfolgt die Schreibplanung, welche die gedankliche Ausarbeitung der Schreibidee impliziert. Phase 3 kennzeichnet sich durch den Produktionsprozess, die schriftliche Entwicklung des Textes. In der letzten Phase des Schreibens erfolgen Evaluierungsprozesse, bei denen der geschriebene Text auf das anfangs gesetzte Schreibziel hin überprüft wird6.


.....

Download Cornelius kann Kunststücke – ein Bilderbuch als Anlass zum Lesen, Schreiben und Erzählen - Thema: Und was sah er? – Wir schreiben das Ende der Geschichte
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Cornelius kann Kunststücke – ein Bilderbuch als Anlass zum Lesen, Schreiben und Erzählen - Thema: Und was sah er? – Wir schreiben das Ende der Geschichte
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • Leo Lionni: Cornelius. Beltz & Gelberg Verlag, Weinheim Basel 2004


  • Richtlinien und Lehrpläne für die Grundschule in Nordrhein-Westfalen, eingesehen unter: 03.02.2015


1 vgl. Richtlinien und Lehrpläne für die Grundschule in Nordrhein-Westfalen, S. 29; eingesehen unter:

2 Vgl. Christiane Kretschmer: Schreiben zu Bilderbüchern. In: Lebendiges Lernen: Schreiben zu Texten und Bildern. Cornelsen Verlag, November 2006, S. 63

3 Vgl. ebd.

4 Vgl eb.d

5 Vgl. Miriam Rot: Cornelius kann Kunststücke. Ein Bilderbuch als Anlass zum Lesen, Schreiben und Erzählen. In: Einzelbeitrag RAAbits Grundschule. Deutsch 67. Ausgabe, Raabe Verlag, August 2010, S. 2

6 Vgl. Esther Grindel: Eine Schreibwerkstatt als Element der vorbereiteten Umgebung – eine Möglichkeit zur Förderung des freien Schreibens. In: Reinhard Fischer, Peter Heitkämper: Montessori Pädagogik aktuelle und internationale Entwicklungen, Lit Verlag, Münster 2005, S. 287

7 Vgl. Leo Lionni: Cornelius. Beltz & Gelberg Ve.....

This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Cornelius kann Kunststücke – ein Bilderbuch als Anlass zum Lesen, Schreiben und Erzählen - Thema: Und was sah er? – Wir schreiben das Ende der Geschichte
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents