Handout / Presentation

Der Islam - eine Weltreligion: Ausarbeitung zum Referat

1.423 Words / ~4 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.95 $
Document category

Handout
Religious Studies

University, School

AEG Böblingen

Author / Copyright
Text by Käthi L. ©
Format: PDF
Size: 0.06 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Live Chat
Chat Room
Networking:
0/0|0[0.0]|0/2







More documents
Der Islam - eine Weltreligion: Ausarbeitung zum Referat

1. Einleitung:
Der Islam ist die jüngste Weltreligion. Das Wort Islam bedeutet „Hingebung an Gott1“. Diese kennzeichnet daher auch den frommen Muslim.
Der islamische Staat basiert auf der Scharia2, welche wiederum auf dem Koran basiert.

Weiterhin ist eine sehr enge Verbindung zwischen Religion und Politik kennzeichnend. Alle Bereiche des Lebens müssen sich dem Geiste des Islam ausrichten. Politiker sollten sich durch Frömmigkeit und Sachkunde ausweisen.
2. Gründung und Entwicklung
Der Gründer des Islam war Mohammed.

Er wurde um 570 n. Chr. in der Stadt Mekka geboren. Da er schon früh seine Eltern verloren hatte, wuchs er erst bei seinem Großvater, dann bei seinem Onkel auf. Beide waren Kaufleute, wodurch auch Mohammed, trotz fehlender Schulbildung, Händler wurde. Da er durch diesen Beruf viele Reisen unternahm, erwarb er sich umfassende Kenntnisse die beiden Schriftreligionen betreffend.

Später heiratete er die um 15 Jahre ältere reiche Kaufmannswitwe Khadidscha. Schon während dieser Zeit begann Mohammed sich regelmäßig auf einen Berg in der Nähe Mekkas zurückzuziehen. Dort empfing er auch, dem Glauben der Muslime zufolge, im Alter von 40 Jahren, also um 610 n. Chr. durch den von Gott geschickten Engel Gabriel3 die erste Sure des Koran:
Rezitiere im Namen deines Herrn, der schuf
Der den Menschen schuf aus einem Blutstropfen,
Rezitiere bei diesem Herrn, dem Hochgeehrten,
Der mit dem Schreibrohr lehrte,
Den Menschen lehrte, was er nicht wusste.
(Koran, Sure 96)
Mohammed hatte von diesem Zeitpunkt an bis zu seinem 63. Lebensjahr noch weitere Offenbarungen und fühlte sich als Prophet berufen, den einzigen Gott gegen die Vielfalt der arabischen Stammesgötter zu verkünden.
Bereits lange Zeit vor Mohammed war Mekka ein blühender Umschlagplatz an der alten Gewürzstraße von Indien nach Syrien, ein religiöses Zentrum.

Die zahlreichen Heiligtümer, vor allem die berühmte Kaaba4 , zogen Pilger aus dem gesamten mittelarabischen Raum an; die Wallfahrtsfeste der unterschiedlichen polytheistischen Kulte waren für die Kaufleute der Stadt ein bedeutsamer Wirtschaftsfaktor.
Ab 612 verkündet Mohammed die ihm in Visionen zuteil gewordenen Offenbarungen.

Der Prophet warnt in seinen Predigten die Mekkaner vor der nahen Apokalypse und ruft sie zur Umkehr und Hinwendung zu Gott als den einen, einzigen Schöpfer und Richter der Menschen auf.
Mohammed sieht sich nicht als Religionsstifter, sondern als letzter Prophet der die alte Botschaft – von allen Irrtümern gereinigt – wied.....[read full text]

Download Der Islam - eine Weltreligion: Ausarbeitung zum Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Der Islam - eine Weltreligion: Ausarbeitung zum Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Diese Eroberungspolitik wird durch den Koran unterstützt, denn Mohammed hatte den Wunsch, sein Gotteswort gen Norden zu tragen.
Der Islam ist heute die herrschende Religion im Vorderen Orient, Pakistan, Irak, Iran, Nord-Afrika und Indonesien.
In vielen Ländern mit überwiegend muslimischer Bevölkerung ist der Islam
Staatsreligion.
4. Gruppierungen
Schiiten:
Sie ist die kleinere Hauptgruppe des Islam. Sie erkennen im Unterschied zu den Sunniten die Schia Partei des 4. Kalifen Ali Abn Abi Talib und dessen Nachkommen als rechtmäßige Führer an.

Man unterscheidet die Ismailiten (Siebenter Schiiten), die Zaiditen (Fünfter Schiiten) und die Imamiten (Zwölfter Schiiten). Sie bilden in den ehemals persischen Gebieten Asiens die Mehrheit.
Sunniten:
Der Unterschied zu den Schiiten besteht darin, dass sie Mohammed als rechtmäßigen Propheten und die ersten drei Kalifen anerkennen.

Sie bilden mit einem Anteil von ca. 90% die Mehrheit der Muslime.
Charidschiten
Sie sind die Anhänger der ältesten islamischen Sekte, die heute noch immer in Nord-Afrika und im Oman verbreitet ist.
Es gibt noch viele weitere islamische Gruppierungen. Auch Fundamentalisten könnte man als eine solche bezeichnen.

Für sie ist die ursprüngliche und reine Religion die Grundlage ihres Lebens. Sie fordern die wörtliche Befolgung der Vorschriften des Korans. Weiterhin setzen sie sich für einen islamischen Staat ein, in dem die Scharia als ihre Grundlage gilt. Die Anwendung der in der Scharia vorgesehenen Körperstrafen, wie beispielsweise die Besteinigung bei Ehebruch, soll die Islamität des Gemeinwesens symbolisieren.

Der gegenwärtige islamische Fundamentalist begreift den Islam als geschlossenes System von Lösungen für alle Lebensfragen, wobei die westliche Welt als materialistisch und zerstörerisch empfunden wird.
5. Die religiöse Literatur
Nicht eine Person, sondern ein Buch ist der Eckpfeiler des Islam: der Koran9. Er enthält nach islamischer Tradition die Offenbarungen Mohammeds durch den Engel Gabriel.

Der Koran gilt als göttliche Botschaft, die auch im Himmel verewigt ist. Darum gilt der Koran als ewig gültiges, noch vor der Erschaffung der Welt aufgeschriebenes Gotteswort.
Die 114 Suren10 sind in melodischer Prosa verfasst. Die Suren sind nach Länge geordnet – die längeren stehen am Anfang und befassen sich mit schwierigen Rechtsfragen und biblischen Traditionen, wobei die kürzeren am Ende des Werkes sich mit dem arabischen Polytheismus und dem Jüngsten .....

Download Der Islam - eine Weltreligion: Ausarbeitung zum Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.

Er darf zwischen Morgendämmerung und Sonnenuntergang nicht essen, trinken, rauchen und sich dem Ehepartner sexuell nähern. Er sollte Streit vermeiden und gute Taten verrichten.
Die Pilgerfahrt 18: Wenn es seine finanzielle Lage erlaubt, ist jeder Muslim verpflichtet, wenigstens einmal in seinem Leben die Pilgerfahrt nach Mekka zu verrichten.

Dazu reisen mehrere Millionen Muslime einmal im Jahr in die Herkunftsstadt ihres Propheten und vollziehen zahlreiche religiöse Bräuche.
Wer diese Reise hinter sich hat, darf den Namen „Hajji“ tragen.
7. Institutionen
Die Moschee ist der Versammlungsort der Gläubigen. Bestandteile der Moschee sind der ummauerte Hofbrunnen für die rituellen Waschungen.

Einen überdachten Gebetssaal mit Schrein, welcher die Gebetsrichtung anzeigt, gibt es ebenso, wie ein oder mehrere Minarette, von welcher aus der Muezzin zum Gebet ruft. Außerdem sind eine Estrade für den Vorbeter19 und ein abgesonderter Raum für die Frauen zu finden.
Die berühmtesten Moscheen sind jene in Mekka, um die Kaaba herumgebaut, sowie die
al-aqsa-moschee in Jerusalem, wo Mohammed seine Fahrt in den Himmel angetreten haben soll.
Außerdem ist sie die älteste, noch stehende .....

Download Der Islam - eine Weltreligion: Ausarbeitung zum Referat
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents