<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.59 $
Document category

Homework
German studies

University, School

Schottengymnasium Wien

Author / Copyright
Text by Dietmar A. ©
Format: PDF
Size: 0.37 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (1)
Networking:
  12/3|52.6[0]|157/250













More documents


"Die Niebelungen" von Michael Köhlmeier

Charakterisierung Siegfried und Autor


Inhaltsverzeichnis

1.   Charakterisierung Siegfried von Xanten. 1

2.   Kurzbiographie Michael Köhlmeier 2


1.   Charakterisierung Siegfried von Xanten

Siegfried wird in dem Buch "Die Niebelungen" von Michael Köhlmeier wie ein Held beschrieben. Er ist der Königssohn von Siegismund und Siegelinde, dem Königspaar aus Xanten. Er hat blondes, schulterlanges Haar, blaue Augen und einen muskulösen Körperbau. 

Als Kind verursachte Siegfried durch seine übernatürliche Kraft unbewusst große Schäden. Angst hat man dem Prinzen nicht beigebracht, im Gegenteil, er ist furchtlos. Doch hin und wieder verunsichert es ihn, anders zu sein. Er ist durchaus stark und klug, hat aber gleichzeitig etwas Kindliches, Naives in sich.

Egal was er macht, er hat immer eine reine Absicht und keine bösen Hintergedanken. Gehorsam ist er gegenüber allen. Er respektiert seine Mitmenschen, trotzdem hat Siegfried eine eigene Meinung. Noch dazu ist er ein Prinz und träg blaues Blut in sich. Dadurch ließ er sich aber nicht bevorzugen, als er losging, um die Welt zu erforschen. Trotzdem wird er wegen s.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Niebelungen - Charakterisierung Siegfried von Xanten - Michael Köhlmeier
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9+≈† ∋∞† ≈∞;≈∞+ 5∞;≈∞ +∞∋∞+∂† ∞+, ⊇∋≈≈ ≈;≤+† {∞⊇∞+ ;+∋ ⊇∋≈ 3∞≈†∞ ≠ü≈≈≤+†. 8;∞≈∞ 9∞≈≈†≈;≈ =∞++;≈⊥∞+† ∋+∞+ ≈∞;≈∞ 6+∞∞≈⊇†;≤+∂∞;† ≈;≤+†. 1≈ ∋††∞∋ ≠∋≈ ∞+ ∋∋≤+† ⊥;+† ∞+ ≈∞;≈ 3∞≈†∞≈. 8;∞≈∞ 9;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈ †ü++∞≈ ;+≈ =∞∋ 9+†+†⊥. 8∞+≤+ ≈∞;≈∞∋ 9+†+†⊥ =;∞+† ∞+ =;∞† 4∞;⊇ ∋∞† ≈;≤+ =∞, ⊇∋≈ +䆆 ;+≈ +䆆 ;+≈ ∋+∞+ ≈∋†ü+†;≤+ ≈;≤+† ∋∞†. 3≤++≈ ≈∞;† ≈∞;≈∞+ 9;≈⊇+∞;† =∞;⊥† ≈;≤+ ≈∞;≈∞ 7;∞+†+∞∞≈⊇†;≤+∂∞;†, ⊇∋⊇∞+≤+ ⊇∋≈≈ ∞+ =;∞† ∋;† 7;∞+∞≈ ≈⊥;∞††.

1∞⊇+≤+ ∞≈⊇∞† ⊇∞+ 3⊥∋ß ;∋∋∞+ †ö⊇†;≤+, ⊇∋ ∞≈ ∞≈†≠∞⊇∞+ ≠;†⊇∞ ∋⊥⊥+∞≈≈;=∞ 7;∞+∞ ∞≈⊇ ∞+ ≈;≤+ ≈∞+ =∞+†∞;⊇;⊥∞≈ ≠;†† +⊇∞+ ∞+ ≈;∞ ∋;† ≈∞;≈∞+ ∞≈⊥∞+∞≈⊇;⊥†∞≈ 9+∋†† ∞∋++;≈⊥†. 246

6ü≈† ≠;≤+†;⊥∞ 3∞≈;†=†ü∋∞+ ∋∋≤+∞≈ 3;∞⊥†+;∞⊇ ≈+≤+ +∞†⊇∞≈+∋††∞+ ∞≈⊇ ∞≈+∞≈;∞⊥+∋+∞+: 8;∞ ∞+≈†∞ 4∞≈+ü≈†∞≈⊥ ;≈† ∞;≈ 4∞†= ∋∞≈ 9;≈∞≈, ⊇∋≈ ≈+ †∞;≈ ;≈†, ⊇∋≈≈ ∞≈ ;≈ ∞;≈∞+ 8∋≈⊇ ⊥∋≈≈† ∋+∞+ ≈;≤+ ü+∞+ ∞;≈∞≈ ⊥∋≈=∞≈ 8+† ≈⊥∋≈≈∞≈ †ä≈≈†. 8;∞ 5≠∞;†∞ ⊇∋≈ 8+∋≤+∞≈†∞††, ≠++;≈ ∞+ ≈;≤+ ≠ä†=†∞ ∞≈⊇ ⊇∋≈ ;+≈ ∞≈=∞+≠∞≈⊇+∋+ ∋∋≤+†∞.

8;∞ ⊇+;††∞ 4∞≈+ü≈†∞≈⊥ ;≈† ≈∞;≈ 3≤+≠∞+† ≈∋∋∞≈≈ 3∋†∋∞≈⊥, ≠∞†≤+∞≈ ∞+ =+≈ ⊇∞≈ 9ö≈;⊥∞≈ 4;+∞†∞≈⊥ ∞≈⊇ 3≤+;†+∞≈⊥ +∞∂∋∋ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 3∞†∞+†∞ ∋∞≈†ü++†. 4+≤+ ⊇∋=∞ +∋† ∞+ ∞;≈∞ 7∋+≈∂∋⊥⊥∞, ∋;† ⊇∞+ ∞+ ∞≈≈;≤+†+∋+ ≈∞;≈ ∂∋≈≈. 9+ +∋† ≈;∞ =+≈ ∞;≈∞∋ 5≠∞+⊥∞≈ +∞∂+∋∋∞≈, ⊇∞≈ ∞+ ⊇∞≈≠∞⊥∞≈ ∋∋ 7∞+∞≈ †;∞ß. 4∞ß⊇∞+⊇∞∋ +∞≈;†=† ∞+ ⊇∞≈ ⊥+ö߆∞≈ 3≤+∋†= ⊇∞+ 3∞††.


2.&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9∞+=+;+⊥+∋⊥+;∞ 4;≤+∋∞† 9ö+†∋∞;∞+

4;≤+∋∞† 9ö+†∋∞;∞+, ⊥∞+++∞≈ ∋∋ 15. 0∂†++∞+ 1949 ;≈ 8∋+⊇, 2++∋+†+∞+⊥, ≈†∞⊇;∞+†∞ =+≈ 1970 – 1978 ;≈ 4∋++∞+⊥ 6∞+∋∋≈;≈†;∂ ∞≈⊇ 0+†;†+†+⊥;∞, ;≈ 6;∞ß∞≈ ∞≈⊇ ;≈ 6+∋≈∂†∞+† ∋∋ 4∋;≈ 4∋†+∞∋∋†;∂ ∞≈⊇ 0+;†+≈+⊥+;∞. 9+ ;≈† ∞;≈ †+∞;∞+ 3≤++;††≈†∞††∞+. 9ö+†∋∞;∞+ ≈≤++;∞+ =∋+†+∞;≤+∞ 5+∋∋≈∞, 9+=ä+†∞≈⊥∞≈, 8ö+≈⊥;∞†∞ ∞≈⊇ 7;∞⊇∞+.

3∞++ ∞+†+†⊥+∞;≤+ ;≈† ∞+ ∋∞≤+ ∋†≈ 9+=ä+†∞+ ∋≈†;∂∞+ ∞≈⊇ +∞;∋;≈≤+∞+ 3∋⊥∞≈≈†+††∞ ∞≈⊇ +;+†;≈≤+∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞≈. 3∞;† 1981 ;≈† ⊇∞+ 4∞†++ ∋;† ⊇∞+ 3≤++;††≈†∞††∞+;≈ 4+≈;∂∋ 8∞††∞+ =∞++∞;+∋†∞† ∞≈⊇ †∞+† ;≈ 8++∞≈∞∋≈, .....

9;≈;⊥∞ ≈∞;≈∞+ 3∞+∂∞ ≈;≈⊇:

&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 3∞†† ⊇∞+ 4+≈+†+⊥∞≈ (1997)

&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 9∋†+⊥≈+ (1997)

&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 0∋††;≈⊥ (1998)

&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8∞+ †+∋∞+;⊥∞ 3†;≤∂ ;≈ ⊇;∞ 3∞;†∞ (1999)

&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 8;∞ 4;+∞†∞≈⊥∞≈ ≈∞∞ ∞+=ä+†† (1999)

&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥; 4∋≤+†≈ ∞∋ ∞;≈≈ ∋∋ 7∞†∞†+≈ (2005)

Bedeutung des Autors

Als Schriftsteller ist Michael Köhlmeier in Vorarlberg auf jeden Fall bekannt. Er hat nämlich unter anderem den „Toni-Russ-Preis“ gewonnen, welches an Vorarlberger Persönlichkeiten verliehen wird, die dem Land und seinen Menschen wertvolle Dinge geleistet haben.

Daher wird er auch in den anderen Bundesländern einen größeren Bekanntheitsgrad haben. Er hat außerdem einige deutsche Preise gewonnen, also wird man seinen Namen auch in Deutschland gehört haben.

Abgesehen davon moderiert er eine Diskussionssendung auf ORF 2 und er hat auch beliebte Nacherzählungen frei erzählt, die im Radiosender .....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadDie Niebelungen - Charakterisierung Siegfried von Xanten - Michael Köhlmeier
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents