Handout / Presentation

Handkärtchen zu: Referat über Johann Wolfgang von Goethe

1.329 Words / ~3½ pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 2.63 $
Document category

Handout
German studies

University, School

Gymnasium Köln Nippes

Author / Copyright
Text by Irma Z. ©
Format: PDF
Size: 0.35 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.2 of 5.0 (3)
Live Chat
Chat Room
Networking:
3/1|63.3[-0.5]|0/7













More documents
Referat Johann Wolfgang von Goethe Lebenslauf Kindheit und Jugend - Geburt am 28.08.1749 in Frankfurt am Main - Vater: Johann Caspar Goethe, Jurist - Mutter: Catharina Elisabeth Goethe, Hausfrau. Kam aus einer angesehenen Familie (Textor) - Nach Johann Wolfgang wurden noch 5 weitere Kinder geboren.

Referat Kärtchen – Johann Wolfgang von Goeteh


1) Kindheit und Jugend

- Geburt am 28.08.1749 in Frankfurt am Main

- Vater:  Johann Caspar Goethe, Jurist

- Mutter: Catharina Elisabeth Goethe, Hausfrau. Kam aus einer angesehenen Familie (Textor)

- Nach Johann Wolfgang wurden noch 5 weitere Kinder geboren.

- Nur Cornelia Schlosser  überlebte das Kinderalter (Sie war die Vertrauensperson Johann Wolfgangs)

- Sie war nur wenig jünger, und bekam zusammen mit ihm Unterricht von dem Vater und Hauslehrern, vorher gingen sie jedoch auf eine öffentliche Schule.

- Er bekam normalen Schulunterricht und Zusätzlich lernte er Musik, Tanz, Zeichnen, Reiten und Fechten.


2) Studium und Beruf

- Nach dem Wunsch des Vaters wurde er 1765 Jurastudent in Leipzig geworden. Er war damals erst 16 Jahre alt.

- Seitdem er aus dem Elternhaus „frei“ war, nutzte er dies, um zu Theateraufführungen zu gehen.

         - Bereits dort sein Interesse für Lyrik, Theater und dem Schreiben.

- Nach einem sog. „Blutsturz“ (Tuberkulose) kehrte Er 1768 zurück zu seinen Eltern.

- Nach der Krankheit setze er das Studium in Straßburg fort.

- 1771 schloss er das Studium ab, schrie die Geschichte Gottfriedens von Berchlingen

- Seitdem war er Rechtsanwalt in Frankfurt, mochte diesen Beruf jedoch nicht. Ging nach Wetzlar

3) Reise bis Weimar

-1773 veröffentlichte er Götz von Berchlingen, Das Gedicht Prometheus und sein Roman „die Leiden des jungen Werthers“

- Aufgrund von Liebesproblemen verließ er Wetzlar, und erreichte 1775 Weimar. (In Thüringen)

- In dieser Zeit entstanden große Werke von ihm, unter anderem Hymnen wie Ganyed, Prometheus, Mahomets Gesang, Kurzdramen wie u.A. „Götter, Helden und Wieland“ und auch ganze Dramen wie Stella – Ein .....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadHandkärtchen zu: Referat über Johann Wolfgang von Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

- 1≈ 3∞;∋∋+ ≠+†††∞ ∞+ ≈∞+ 6∋≈† ≈∞;≈, +†;∞+ {∞⊇+≤+ ≈∞;≈ ⊥∋≈=∞≈ 7∞+∞≈ ⊇++†.

- 9+ ≈∋+∋ ⊇∋≈ 4≈⊥∞++† ∋≈, +∞;∋ 3†∋∋† ∋;†=∞≠;+∂∞≈.

- 4++∞;†∞†∞ ∋∂†;= ∋;† (∞;≈∞ 5∞;† †∋≈⊥) ;∋ 3†∋∋†≈⊇;∞≈≈† ∋†≈ 6∞+∞;∋∞+ 7∞⊥∋†;+≈≈+∋†       

- Ü++;⊥∞≈≈ +∞⊥∋≈≈ ∞+ ;≈ 3∞;∋∋+ ∋;† ≈∞;≈∞≈ 6∞⊇;≤+†∞≈, ≠∞†≤+∞ ∞+ =∞+≈†+∞∞† ;≈ 5∞;†≈≤++;††∞≈ =∞+ö††∞≈††;≤+†∞.


4)

- 1777 ≈†∋++ ≈∞;≈∞ ⊥∞†;∞+†∞ 3≤+≠∞≈†∞+ 0++≈∞†;∞ ∋;† ∞;≈∞∋ 4††∞+ =+≈ ≈∞+ 27 1∋++∞≈.

- 3;∞ ≠∋+ 8;∞ 0∞+≈+≈, ⊇;∞ ;≈ ∞;≈∞∋ ∞≈⊥∞≈ 2∞+†+∋∞∞≈≈=∞++䆆≈;≈ ∋;† 1++∋≈≈ 3+††⊥∋≈⊥ ≈†∋≈⊇.

- 0∋ 1780 +∞⊥∋≈≈ ∞+ ∋;† 4∋†∞+≠;≈≈∞≈≈≤+∋††∞≈, ∞≈⊇ ≈∞†=†∞ ≈;≤+ ∋;† 4∋†∞+≠;≈≈∞≈≈≤+∋†††;≤+∞≈ 6+∋⊥∞≈ ∋∞ß∞;≈∋≈⊇∞+. 0≈†∞+ 4≈⊇∞+∞∋ 6∞+†+⊥;∞ 4;≈∞+∋†+⊥;∞, 3+†∋≈;∂ ∞≈⊇ 0≈†∞+†+⊥;∞ (7∞++∞ ⊇∞+ 9≈+≤+∞≈)

- 1≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ∋++∞;†∞†∞ ∞+ ∋≈ =∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞≈ 3∞+∂∞≈. 0≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ +∞⊥∋≈≈∞+ ⊇∞≈ 9⊥∋+≈†, 7∋≈≈+, ∞≈⊇ 3;†+∞†∋ 4∞;≈†∞+.
- 0≈⊇ ;≈ 0++≈∋†∋≈≈∞≈⊥ ∋∞≤+ 1⊥+;⊥∞≈;∞ ∋∞† 7∋∞+;≈.

- 3∞++ ≠;≤+†;⊥ ≠∋+∞≈ ⊇;∞ 0∞+≈+≈∞≈ ∞∋ 6+∞†+∞. 0≈†∞+ 4≈⊇∞+∞∋ ;≈ ⊇∞+ 5∞;† =+≈ 3∞;∋∋+ +∋††∞ ∞+ ∞;≈∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ ∋;† ⊇∞+ 8+†⊇∋∋∞ 0+∋+†+††∞ =+≈ 3†∞;≈. 3;∞ +∋††∞ ≈+≤+ .....


5) Reise nach Italien

- Heimlich reiste Goethe nach Rom im Jahre 1786, welches Sie natürlich sehr verletzte, und Sie nicht verzeihen konnte…. Vor allem Nach seiner Rückkehr hatte Er ein Verhältnis mit Christiane Vulpius, was sie sehr traurig machte.

- Zurück zu Italien:

- Er flüchtete nach Italien, da er die Beziehung zu Charlotte von Stein unbefriedigend fand, und somit flüchtete.

- Aufgrund von verschiedenen begonnenen Themengebiete, Wie Lyrik, Kunst, Musik Jura, Naturwissenschaften und mehr, hatte er eine sog. Identitätskrise – Und wusste nicht mehr was seine eigentliche Bestimmung war.

- Somit floh er auch aus Italien, ohne auch nur Abschied zu geben, an seine Bekannten. Nur sein Diener und Der Herzog waren informiert.

- Die Geheime Abreise war gut bedacht, und Goethe war nunmal auch ein Sehr Intelligenter, und Intellektueller Mensch, welcher auf jedes Detail achtete. Siehe die Bücher.

- Da er Durch „Werther“ sehr bekannt wurde in der ganzen Welt, reiste er unter einem Pseudonym weiter durch Verona, Vicenza und Venedig, bis er in Rom landete. Weiterhin reiste er durch Neapel und Sizilien, Siena, Florenz Parma und Mailand, reiste jedoch später wieder zurück nach Weimar.



.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadHandkärtchen zu: Referat über Johann Wolfgang von Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

- 1∞⊇+≤+ +†;∞+ ∞+ =++∞+≈† +;≈ 1788 ;≈ 5+∋, +∞; ⊇∞∋ 8∞∞†≈≤+∞≈ 4∋†∞+ 3;†+∞†∋ 7;≈≤++∞;≈, ≠∞†≤+∞+ ⊇∋≈ +∞∂∋≈≈†∞≈†∞ 3;†⊇ =+≈ 6+∞†+∞ ∋∋††∞ (≈;∞+∞ 3†∋††)

- 1≈ 1†∋†;∞≈ †∞+≈†∞ ∞+ 2;∞†∞ 9∞≈≈†≠∞+∂∞ ∞≈⊇ 3∋∞≠∞+∂∞ ⊇∞+ 4≈†;∂∞ ∞≈⊇ 5∞≈∋;≈≈∋≈≤∞ ∂∞≈≈∞≈, ∞≈⊇ †;∞ß ∋∞≤+ =;∞†∞ 5∞;≤+≈∞≈⊥∞≈ =+≈ 4≈⊇+∞∋ 0∋††∋⊇;+ ∋∋≤+∞≈ (850)

- 1≈ ⊇;∞≈∞+ 5∞;† ++∋≤+†∞ ∞+ ⊇;∞ ;≈ +∞+∞;†≈ 0++≈∋ =++†;∞⊥∞≈⊇∞+ 6++∋ =+≈ 1⊥+;⊥∞≈;∞ ;≈ 2∞+≈†++∋.

- 9+ +∞∞≈⊇∞†∞ ü++;⊥∞≈≈ ≈+≤+ ⊇∞≈ 9⊥∋+≈†, ∞≈⊇ ≈∞†=∞ ⊇∞≈ 7∋≈≈+ †++†.

- 6†∞;≤+=∞;†;⊥ +∞≈≤+䆆;⊥†∞ ∞+ ≈;≤+ ∋;† ++†∋≈;≈≤+∞≈ 3†∞⊇;∞≈.


7) 5∞+ü≤∂ ;≈ 3∞;∋∋+

- 3;∞ ⊥∞≈∋⊥†, +∞;≈†∞ ∞+ ≈∋≤+ ≈∞;≈∞+ 1†∋†;∞≈+∞;≈∞ =∞+ü≤∂ ≈∋≤+ 3∞;∋∋+.

- 8++† ∂∋∋ ∞+ ∞+≈∞∞† ∋;† 0++;≈†;∋≈∞ 2∞†⊥;∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈, ∞≈⊇ ∋∋≤+†∞ 3;∞ =∞+ 7∞+∞≈≈⊥∞†ä++†;≈

- 1∋ 8∞=∞∋+∞+ 1789 ∂∋∋ ⊇∞+ 3++≈ 4∞⊥∞≈† =+≈ 6+∞†+∞ =∞+ 3∞††.

- 2;∞+ ≠∞;†∞+∞ 9;≈⊇∞+ ∂∋∋∞≈ ∋∞≤+ ≈+≤+ =∞+ 3∞††, ≠∞†≤+∞ ∋††∞ ≈∋≤+ ∞;≈∞∋ 7∋⊥ ≈†∋++∞≈.

-  1790 +∞;≈†∞ ∞+ ≈∋≤+ 3≤+†∞≈;∞≈ ∞≈⊇ ∋∋≤+†∞ ⊇∞+ 21 1ä++;⊥∞≈ 8∞≈+;∞††∞ =+≈ 7ü††≠;†= ∞;≈∞≈ 8∞;+∋†≈∋≈†+∋⊥.

- 8;∞†† †++†=⊇∞∋ ≈+≤+ 9+≈†∋∂† =∞ 0++;≈†;∋≈∞ 2∞†⊥;∞≈. 5∞+ü≤∂ +∞; 1++ +∞;+∋†∞†∞≈ 3;∞.

- 3∞;†∞++;≈ +∋††∞ ∞+ .....

- 1790 =∞+ö††∞≈††;≤+†∞ ∞+ ≈∞;≈ 3∞≤+ =∞+ 4∋†∞+†++≈≤+∞≈⊥ ∋;† ⊇∞∋ 3∋≈⊇ „2∞+≈∞≤+ ⊇;∞ 4∞†∋∋++⊥++≈∞ ⊇∞+ 0††∋≈=∞≈ =∞ ∞+∂†ä+∞≈“

- 1⊇∞≈†;†ä† ;∋∋∞+ ≈+≤+ ≈;≤+† ⊇∞∞††;≤+.

- 3≤++;∞+ ;≈ ⊇∞≈ 1∋++∞≈ 1792-1793 ∋∞≤+ 9+∋ö⊇;∞≈ ≠;∞ 8∞+ 6++ß≤+⊥+†∋ ∞≈⊇ ⊇∞+ 3ü+⊥∞+⊥∞≈∞+∋†.


8) 3≤+;††∞+

- 1≈ 1∞≈∋ ∋++∞;†∞†∞ =∞+ 5∞;† 6+;∞⊇+;≤+ 3≤+;††∞+ ∋†≈ 6∞≈≤+;≤+†≈⊥++†∞≈≈++, ∞≈⊇ +∋† 6+∞†+∞ ∞∋ ≈∞;≈∞ 4;†∋++∞;† +∞; ∞;≈∞+ 5∞;†≈≤++;†† †ü+ 9∞††∞+ ∞≈⊇ 9∞≈≈†.

- 3;∞ +∞⊥∋≈≈∞≈ =∞≈∋∋∋∞≈ =∞ ≈≤++∞;+∞≈. 8∋††∞≈ ≈;≤+ ⊥∞⊥∞≈≈∞;†;⊥.

- 0≈†∞+ ∋≈⊇∞+∞∋ 0≈†∞+≈†ü†=†∞ ∞≈⊇ 3∞∞;≈††∞≈≈†∞ 6+∞†+∞ 3≤+;††∞+≈ +∞∂∋≈≈†∞ 8+∋∋∞≈†+;†+⊥;∞ 3∋††∞≈≈†∞;≈.

- 3≤+;††∞+ ∞≈†∞+≈†ü†=∞ 6+∞†+∞≈ 5+∋∋≈ 3;†+∞†∋ 4∞;≈†∞+≈ 7∞++{∋++∞.

- 8∋≈ =+++∞+ +∞⊥+≈≈∞≈∞ „6∋∞≈†“ ≠+†††∞ 6+∞†+∞ ≈;∞ +∞∞≈⊇∞≈, 3≤+;††∞+ ∞+∋∞≈†∞+†∞ ;+≈ ⊇∋=∞.

- 1≈ ⊇∞+ 5∞;† ⊇∞+∞≈ 6+∞∞≈⊇≈≤+∋†† ∞≈†≈†∋≈⊇∞≈ ∋∞† 6+∞†+∞≈ 3∞;†∞ ∞. ∋. 8∞+ 5∞∞+∞+†∞++†;≈⊥, ⊇∞+ 3≤+∋†=⊥+ä+∞+ ∞≈⊇ ∋∞† 3≤+;††∞+≈ ≈∞;†∞ ⊇∞+ 7∋∞≤+∞+, 8;∞ 9+∋≈;≤+∞ ⊇∞≈ 1++∂∞≈, ⊇∞+ 5;≈⊥ ⊇∞≈ 0+†+∂+∋†∞≈, 8∞+ 8∋≈⊇≈≤+∞+ ∞≈⊇ 5;††∞+ 7+⊥⊥∞≈+∞+⊥.

- 8;∞ 0+∋≈∞ ∋;† 3≤+;††∞+ ≠;+⊇ „3∞;∋.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadHandkärtchen zu: Referat über Johann Wolfgang von Goethe
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 2 : [1] [2]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents