Summary

Handlungsübersicht Tauben im Gras

3.614 Words / ~12 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 3.84 $
Document category

Summary
Literature

University, School

Bergisch Gladbach nicolaus cusanus gymnasium

Grade, Teacher, Year

12 michalski

Author / Copyright
Text by Magdalena Z. ©
Format: PDF
Size: 0.16 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.0 of 5.0 (2)
Live Chat
Chat Room
Networking:
1/1|59.0[-1.0]|0/5













More documents

Handlungsübersicht Tauben im Gras



Tauben im Gras (W. Koeppen) –Handlungsübersicht



Seite

Zeile

Figuren

Zentrale Inhalte

1

9

1-7

Erzähler

Der Erzähler blickt zum Himmel auf und sieht dort Flugzeuge, die er als Zeichen einer unheilvollen Zukunft deutet.

2

9-10

8- 27

Erzähler

Während Deutschland im Spannungsfeld zwischen Ost und West steht und sich in einer „Atempause des Schlachtfeldes“ befindet, bilden die uralten Ölquellen ein neues Konfliktpotenzial, das einen neuen Krieg nicht unwahrscheinlich macht.

3

10-13

28-8

Alexander, Messalina, Alfredo, Susanne, Hillegonda, Emmi

Schon früh morgens wird Filmschauspieler Alexander ins Studio gerufen und als prunkvoller Erzherzog eingekleidet, doch er fühlt sich beengt, schwitzt, ist blass und leidet noch unter den Folgen seines nächtlichen Alkoholkonsums. Währenddessen liegt seine Frau Messalina noch im Bett, die amüsante und lesbische Malerin Alfredo schläft auf dem Sofa, die von der Nacht enttäuschte junge Frau Susanne kleidet sich im Bad an und seine Tochter Hillegonda schreit nach ihrem Kindermädchen Emmi.

4

13-15

9-16

Hillegonda, Emmi, Priester

Das grobe, schlichte und sehr fromme Kindermädchen Emmi geht mit Hillegonda, welche viel lieber mit einem herrenlosen Hund spielen würde, weil sie sich in der düsteren und kalten Kirche fürchtet, zur Frühmesse, weil sie der Meinung ist, dass Hillegonda für die Sünden ihrer Eltern Buße tun müsse. Währenddessen zweifelt der unter seiner Nüchternheit leidende Priester an der christlichen Lehre angesichts des wissenschaftlichen Fortschritts.

5

15-17

17-3

Phillip

Nachdem der Schriftsteller Philipp aus Verzweiflung die Nacht schlaflos im Hotel unweit seines Wohnsitzes verbracht hat, das -obwohl es neu ist- eher schäbig und laut ist, geht er morgens am noch geschlossenen Bräuhaus vorbei und sieht wie aus dem gegenüberliegenden Café Schön, dem „Club er amerikanischen Negersoldaten“, die nächtlichen Abfälle entsorgt werden.





6

S.17 Z.4

Carla Behrend

Herr Behrend

Carla Behrend erinnert sich an ihr glanzvolles Leben mit ihrem Ehemann, dem Musikmeister Behrend, das sie mit ihm gemeinsam führte, bevor dieser sie zur Kriegszeit Krieg verließ. Um den Gedanken daran, flüchtet Frau Behrend aus der Realität in die heile Welt von Romanen.

7

S.20 Z.20

Phillip

Phillip ist als einziger aus seiner ansonsten ausgestorbenen Stadt übrig geblieben, doch er ist unfähig zu begreifen, was er gesehen und miterlebt hat. Er fühlt sich nicht in das Geschehen eingebunden und leidet daher auch nicht aufgrund der Erlebnisse.

8

S.22 Z.5

Wiggerl

Schorschi

Bene

Kare

Sepp

Die fünf ehemaligen Knaben der HJ, die militärisch und total auf den Führer geprägt sind, verdienen sich ihr Geld übergangsweise als Kleinkiminelle. Aufgrund dieser Prägung sind sie sozial desoriertiert und bedingungslos bereit, einer Heldenfigur wie Hitler zu folgen.

9

S.23 Z.24

(Erzähler)

Es wird von Menschen berichtet, die im Krieg aufs Land geflohen sind und nun aufgrund der Aufhebung der Zuzugsperre zurück in die Stadt ziehen, wodurch sie sozial entwurzelt werden.





10

S.24

Dr. Behude

Der Psychiater Dr. Behude spendet in der Klinik Blut, und es wird für ihn zu einem reinigenden Prozess und offenbart sein Streben nach Balance und Befreiung.

11

S.25

Erzähler

Der Erzähler beschreibt die Gleichförmigkeit des Alltags und schildert einen sinnlos erscheinenden Kreislauf des Lebens. Außerdem wird die Rückkehr der Flüchtlinge thematisiert.

12

S.26

Odysseus

Odysseus‘ Ankunft in der Stadt. Es werden Anspielungen auf den amerikanischen Bürgerkrieg gemacht und seine Hautfarbe und Herkunft deuten auf die Abschaffung der Sklaverei hin.

13

S.27

Philipp

Der Leser erfährt über Philipps Ratlosigkeit. Er versucht Dr. Behude zu erreichen, doch scheitert in seinem Vorhaben. Außerdem wird klar, dass er nicht an eine Besserung der Situation mit seiner Ehefrau glaubt, und Dr. Behude nur noch aus Gewohnheit aufsucht.

14

S.28

Josef, Odysseus

Josefs Lebensbilanz. Er bietet sich an, Odysseus Kofferradio zu tragen. Wegen seines Alters trägt er nur noch leichte Gepäckstücke und liebäugelt mit dem Radio. Er empfindet keinerlei Gefühlsregung für Odysseus, schätzt ihn aber als freigiebig ein.

S. 37-40


Richard Kirsch, ein Air-force Soldat, fliegt über Deutschland , distanziert sich vom Krieg und fragt sich ob er auch Bomben auf Deutschland hätte werfen müssen.


S.40-42


Odysseus und Josef gehen durch die Stadt, während vorbeigehende Mädchen überlegen, ob sie sich auf einen schwarzen Soldaten einlassen könnten, wärend sie von schmierigen Geschäftsleuten angesprochen werden.


S. 42-43


Emilia steht an einer roten Ampel und ist unterwegs zu einemPfandhaus und diversen Händlern, um Teile ihres Besitzes zu verkaufen.


S42-45


Mr Edwin fährt in seinem Auto an besagter Kreuzung vorbei und fühlt sich alleine und traurig und fragt sich, ob er dieser Stadt eine Botschaft übermitteln kann.

In Gedanken fährt er gegen Dr. Behude. Abschnitt 23, S.45 Z.34:
Doktor Behude kommt vom Blutspenden, ist auf dem Weg zu Schnakenbach und hat vor abends zum Vortrag von Mr. Edwin erscheinen. Unteranderem denkt er über die Beziehung von Emilia und Philipp nach.

Abschnitt 24, S.46:
Washington Price möchte Carla an seiner Seite und ein Kind mit ihr.

Um eine Zukunft zu sichern, fokussiert er sich auf den Reichtum, den er durch das Baseballspielen erreichen könnte, seine rheumatischen Schmerzen beschränken ihn jedoch.

Abschnitt 25, S.47:
Carla wird von der Arbeit von ihrem Chef nach Hause gefahren. In ihrer Wohngegend sind nur noch Trümmer zu sehen.

Sie wünscht sich eine Zukunft mit Washington in Amerika und möchte ihn Heiraten.

Abschnitt 26, S.50:
Eine Reisegesellschaft wird durch die amerikanische Besatzungszone von einer Lehrerin aus Massachusetts geführt. Enttäuschung über das düstere Deutschland macht sich bei dem Touristen breit und spüren, dass noch immer eine Unterdrückung der Frau herrscht.

Abschnitt 27, S. 53:
Messalina begegnet Emilia, diese versucht ihr jedoch aus dem Weg zu gehen – vergeblich.

Messalina lädt Emilia zu ihrer Party ein. Emilia schämt sich dafür, dass Philipps Buch noch nicht fertig ist und sie auf dem Weg zum Leihamt ist, zumal sie s.....[read full text]

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadHandlungsübersicht Tauben im Gras
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis



28





3.55

4∞≈≈∋†;≈∋

4†∞≠∋≈⊇∞+≈ 6+∋∞ 4∞≈≈∋†;≈∋ †+;††† 9∋;†;∋ ∋≈ ⊇∞+ 9+∞∞=∞≈⊥. 3;∞ †ä⊇† ⊇;∞≈∞ =∞ ∞;≈∞+ 0∋+†+ ∋∋ 4+∞≈⊇ ∞;≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈∂† ü+∞+ ⊇;∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =≠;≈≤+∞≈ 0+;†;⊥⊥ ∞≈⊇ 9∋;†;∋ ≈∋≤+ ∞≈⊇ ∂+∋∋† =∞ ⊇∞∋ 3≤+†∞≈≈, ⊇∋≈≈ 0+;†;⊥⊥ ∞;≈ 2∞+≈∋⊥∞+ ;≈†. 9∋;†;∋ ;≈† ⊇;∞ 3;†∞∋†;+≈ ⊥∞;≈†;≤+, ⊇∋ ≈;∞ ⊥∞+∋⊇∞ ∋∞† ⊇∞∋ 3∞⊥ =∞ ∞;≈∞∋ 0†∋≈⊇†∞;+∞+ ;≈†.


29

3.55/ 5. 25

0⊇+≈≈∞∞≈, 1+≈∞†

0⊇+≈≈∞∞≈ ∞≈⊇ 1+≈∞† ⊥∞+∞≈ ;≈ ⊇;∞ “6†+≤∂∞”, ∞;≈∞ +∋†+=∞+≈†ö+†∞ 9≈∞;⊥∞, ∞≈⊇ †+;≈∂∞≈ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋ 3;∞+.


30

3.59

0+;†;⊥⊥

6+ä†;≈ 4≈≈∞ +;∞†∞† 0+;†;⊥⊥ ∞;≈∞≈ 1++ ∋†≈ 2∞+†+∞†∞+ †ü+ 0∋†∞≈†∂†∞+∞+ ∋≈. 8;∞≈∞≈ ∋≈⊥∞≈+∋∋∞≈, +∞†+;†† 0+;†;⊥⊥ ≈∞≈ ∋†≈ 8∋∞≈;∞+∞+ ∞;≈ 3≤++∞;+≠∋+∞≈⊥∞≈≤+䆆. 9+ †+∋∞† ≈;≤+ ≈;≤+†, ⊇∞∋ 6∞≈≤+䆆≈+∞≈;†=∞+ =+≈ ≈∞;≈∞≈ 4+≈;≤+†∞≈ =∞ ∞+=ä+†∞≈ ∞≈⊇ ⊥;+† ≈;≤+ ∋†≈ 9∞≈⊇∞ ∋∞≈. 9+ †∞≈†∞† ∞;≈ 8;∂†;∞+⊥∞+ä† ∞≈⊇ ;≈† +∞;∋ 4+≈⊥;∞†∞≈ ⊇∞+ 4∞†≈∋+∋∞ ≈+ =+≈ ≈∞;≈∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ 3†;∋∋∞ ∞≈†≈∞†=† ∞≈⊇ +∞†+∞∋⊇∞†, ⊇∋≈≈ ∞+ ††∞≤+†∋+†;⊥ ⊇∋≈ 3≤++∞;+∋∋≈≤+;≈∞≈⊥∞≈≤+䆆 =∞+†ä≈≈†.

31

3.61

0⊇+≈≈∞∞≈, 1+≈∞†

0⊇+≈≈∞∞≈ ∞≈⊇ 1+≈∞† †+;≈∂∞≈ ∞;≈ 3;∞+ ;≈ ⊇∞+ 9≈∞;⊥∞ =∞+ 6†+≤∂∞, ≠ä++∞≈⊇ ⊇∋≈ 9+††∞++∋⊇;+ ⊇∋≈ 7;∞⊇ “0∋≈⊇+” ≈⊥;∞††. 6+;≈∞∞+ 9†∞††, ⊇∞+ ∞+∞≈ ≈+≤+ 4∞≈≈∋†;≈∋≈ 6+;≈∞+ ⊥∞+;≤+†∞† +∋†, ;≈≈† ∞;≈∞ 3∞;ß≠∞+≈†. 2∞+≈≤+;∞⊇∞≈∞ 4ä≈≈∞+ ⊥+∋+†∞≈ ∋;† 9+;∞⊥≈∞+†∞+≈;≈≈∞≈ ∞≈⊇ ≈;≈⊥∞≈ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋ 7;∞⊇∞+.

4+≈≤+≈;††

3∞;†∞/5∞;†∞

6;⊥∞+∞≈

5∞≈†+∋†∞ 1≈+∋††∞

32

3. 64

0∋+†∋, 8+. 6+∋+∋

0∋+†∋ ∋ö≤+†∞ ∞;≈∞≈ 3≤+≠∋≈⊥∞+≈≤+∋††≈∋+++∞≤+ ∋∋≤+∞≈ ∞≈⊇ +∞≈∞≤+† 8+. 6+∋+∋, ≠∞†≤+∞+ ≈∋≤+ ∞;≈∞∋ ;≈≈∞+∞≈ 4+≈+†+⊥ ü+∞+ ∞†+;≈≤+∞ 6+∋⊥∞≈, ⊇∞≈ 3∞⊥;≈≈ ⊇∞≈ 7∞+∞≈≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 6∞†∋++∞≈ ≈≤+†;∞߆;≤+ ⊇∞+ 4+†+∞;+∞≈⊥ =∞≈†;∋∋†.

33

3.66

3∋≈+;≈⊥†+≈, 2∞+∂ä∞†∞+;≈

3∋≈+;≈⊥†+≈ ∋ö≤+†∞ †ü+ 0∋+†∋ 8∋∋∞≈≠ä≈≤+∞ ∂∋∞†∞≈ ∞≈⊇ ü+∞+†∞⊥† ∋∞≤+, ;++ 9;≈⊇∞+≠ä≈≤+∞ =∞ ≈≤+∞≈∂∞≈. 8;∞ 2∞+∂ä∞†∞+;≈ +∞∋∞+∂† 3∋≈+;≈⊥†+≈≈ 0≈≈≤+†ü≈≈;⊥∂∞;† ∞≈⊇ ∞≈†∞+≈†∞††† ;+∋, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈∞;≈∞ ≈≤+≠∋≈⊥∞+∞ 6+∋∞ ≈;†=∞≈ †∋≈≈∞.

34

3. 67 5. 33

0⊇+≈≈∞∞≈, 6+;∞≤+∞≈, 1+≈∞†

0⊇+≈≈∞∞≈ ≈⊥;∞†† ;≈ ⊇∞+ 9≈∞;⊥∞ „5∞+ 6†+≤∂∞“ 3ü+†∞†≈⊥;∞†∞ ∋;† ∞≈≈∞+;ö≈ ≠;+∂∞≈⊇∞≈ 6+;∞≤+∞≈. 1+≈∞† ∞+∂∞≈≈†, ⊇∋≈≈ ∞≈ ≈;≤+ ∞∋ 6∋≤+≈⊥;∞†∞+ +∋≈⊇∞†† ∞≈⊇ =∞+≈∞≤+†, 0⊇+≈≈∞∞≈ ≠∞⊥=∞=;∞+∞≈. 8;∞≈∞+ ≈⊥;∞†† {∞⊇+≤+ ≠∞;†∞+, ⊇∋ ∞+ ⊇;∞ 7+;≤∂≈ ⊇∞+ 6+;∞≤+∞≈ =∞+≈†∞+∞≈ ∋ö≤+†∞. 3ä++∞≈⊇⊇∞≈≈∞≈ ∞+†ö≈∞≈ ∋∞≈ ⊇∞∋ 9+††∞++∋⊇;+ 4∋≤++;≤+†∞≈, ⊇;∞ ∞;≈∞ +∞⊇+++†;≤+∞ ≠∞††⊥+†;†;≈≤+∞ 7∋⊥∞ ≈≤+;†⊇∞+≈.

35

3. 69

0++;≈†+⊥+ 6∋††∋⊥+∞+, 8∞≈+;∞††∞

0++;≈†+⊥+ +∞†† ≈∞;≈∞ 6+∋∞ 8∞≈+;∞††∞ ∋≈, ≠∞†≤+∞ ≈;≤+ =∞+=∞;† ;≈ ∞;≈∞∋ 8+†∞† ;≈ 0∋+;≈ +∞†;≈⊇∞†. 8∞≈+;∞††∞ ∞+;≈≈∞+† ≈;≤+ ∋≈ ;++∞ 1∞⊥∞≈⊇ ;≈ 3∞+†;≈, ;≈ ⊇∞+ ≈;∞ ∋∞† 6+∞≈⊇ ;++∞+ {ü⊇;≈≤+∞≈ 4+≈†;∋∋∞≈⊥ ≈≤+†;∋∋∞ 9+†∋++∞≈⊥∞≈ ⊥∞∋∋≤+† +∋†. 3;∞ +∋† 8∞∞†≈≤+†∋≈⊇ =∞+†∋≈≈∞≈ ∞≈⊇ ∋†≈ 7∞††∞+≠ä≈≤+∞+;≈ ;≈ 7+≈ 4≈⊥∞†∞≈ 0++;≈†+⊥+ ∂∞≈≈∞≈⊥∞†∞+≈†. 8;∞≈∞+ ∋ö≤+†∞, ⊇∋≈≈ 8∞≈+;∞††∞ =∞+ü≤∂ ;≈ ;++∞ 8∞;∋∋† ∂+∋∋†, ⊇+≤+ ≈;∞ ∋ö≤+†∞ ≈;≤+† ;≈ ⊇∋≈ 7∋≈⊇ =∞+ü≤∂∂∞++∞≈, ;≈ ⊇∞∋ ;++∞ 9††∞+≈ ∞+∋++⊇∞† ≠∞+⊇∞≈. 4∋ 9≈⊇∞ ⊇∞≈ 7∞†∞†+≈∋†≈ +;††∞† 8∞≈+;∞††∞ 0++;≈†+⊥+, ;++∞≈ ⊥∞∋∞;≈≈∋∋∞≈ 3++≈ 9≈=+∋ =∞ ⊥+üß∞≈.

4+≈≤+≈;††36:

-9≈=+∋ ≈;†=† ;≈ ⊇∞∋ 4∞†+ ≈∞;≈∞≈ 2∋†∞+≈ ∞≈⊇ ≈†∞††† ≈;≤+ =++ ∞+ ≠ü+⊇∞ ;≈ ∞;≈∞∋ 6†∞⊥=∞∞⊥ ≈;†=∞≈ ∞≈⊇ 9;≈⊇∞+ ∋+≈≤+;∞ß∞≈.

-8∞;≈= =∞+≈†∞≤∂† ≈;≤+ +;≈†∞+ 3∋≈+;≈⊥†+≈´≈ 4∞†+ ≠∞†≤+∞≈ =+≈ ∞;≈∞∋ ∂†∞;≈∞≈ 4ä⊇≤+∞≈ ⊥∞⊥∞†=† ≠;+⊇

-4∋≤+⊇∞∋ 3∋≈+;≈⊥†+≈ ≠∞⊥⊥∞†∋++∞≈ ;≈† ≈∋⊥† ∞+ =∞ ⊇∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 9;≈⊇∞+≈ 3∋≈+;≈⊥†+≈ ≈∞; ⊇∞+ 4;⊥⊥∞+ ≈∞;≈∞+ 4∞††∞+

-9≈=+∋ ∋ö≤+†∞ 8∞;≈= ∞;≈∞≈ 8∞≈⊇ ∋+∂∋∞†∞≈ ∞≈⊇ ⊥;+† ≈;≤+ ⊇∋†ü+ ∋†≈ 1∞⊇∞ ∋∞≈

-8∋+∋∞†+;≈ =∞+∋++∞⊇∞≈ ≈;∞ ≈;≤+ ;∋ 3+∋∞+∋∞≈


4+≈≤+≈;††37:

-0⊇+≈≈∞∞≈ =∞+≈†∞+† ⊇∞≈ 7+;≤∂ ⊇∞+ 6+;∞≤+∞≈, ≠∞≈⊇∞† ;+≈ ≈∞†+∞+ ∋≈ ∞≈⊇ ⊥∞≠;≈≈†

-⊥;+† =;∞† 7+;≈∂⊥∞†⊇ †ü+ ≈∞;≈ 3;∞+


4+≈≤+≈;†† 38:

-3∋≈+;≈⊥†+≈ ≈†∞+† =++ 0∋+†∋≈ 3++≈∞≈⊥ ;≈ ∞;≈∞∋ ⊥∞†∋+≈†∞≈ 3++⊇∞††

-8;∞ 2∞+∋;∞†∞+;≈ ∞+∂†ä+† ;+∋ 0∋+†∋ ≈∞; ≈;≤+† =∞ 8∋∞≈∞

-3;∞ ∞+=ä+†† ;+∋ 0∋+†∋ ≈∞; +∞; 8+.

6+∋+∋ ∞∋ ∋+=∞†+∞;+∞≈

-3∋≈+;≈⊥†+≈ ;≈† ⊇∞≈+∋†+ ≈∞++ ∞+≈≤+++≤∂∞≈


4+≈≤+≈;††39:

-9∋;†;∋ ⊥∞+† =∞∋ 0†∋≈⊇†∞;+∞+ ∞≈⊇ ⊇∞≈∂† ⊇∋+∞; ü+∞+ ⊇∞≈ 5∞+†∋†† ;++∞≈ 9++∞≈ ≈∋≤+, ≠∞†≤+∞≈ ≈;∞ ∋†≈ 3≤+;≤∂≈∋† ∞∋⊥†;≈⊇∞†

-3;∞ =∞+≈∞≤+† 8∞++≈ 0≈=∞+†∋≤+† ∞;≈∞≈ 7∞⊥⊥;≤+ =∞ =∞+∂∋∞†∞≈

-3;∞ =∞+∂∋∞†† ;+≈ †ü+ ∞;≈∞≈ +;††;⊥∞≈ 0+∞;≈

-⊥∞⊥∞≈ 9≈⊇∞ ≠;+⊇ ∞+≈∞∞† ⊇∞∞††;≤+, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ∋∞† 0+;††;⊥≈ 9+†+†⊥ ∋†≈ 3≤++;††≈†∞††∞+ ++†††

8∋≈⊇†∞≈⊥≈ü+∞+≈;≤+†:

4+≈≤+≈;††

3∞;†∞/ 5∞;†∞

6;⊥∞+∞≈

5∞≈†+∋†∞ 1≈+∋††∞

40

3.97/ 5.28

0+;†;⊥⊥, 4+. 9⊇≠;≈, (9⊇≠;≈≈ 3∞∂+∞†ä+, 9⊇≠;≈≈ 6+∞∞≈⊇,) 4;≈≈ 3∞≈≤+††, 4;≈≈ 3∞+≈∞††, 9∋+, 9=∋, 8+∂†++ 9∋;≈∞+

0+;†;⊥⊥, ⊇∞ +∞;≈ 1≈†∞+=;∞≠ ∋;† 9⊇≠;≈ †ü++∞≈ ≈+††, ≠;+⊇ ;≈ ⊇∞≈≈∞≈ 8+†∞† ∋;† ⊇;=∞+≈∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈ 7∞∞†∞≈ =∞+≠∞≤+≈∞††, ≠+ ∞+ ∋≈≈≤+†;∞ß∞≈⊇ ∋∞≤+ ⊇;∞ 7∞++∞+;≈ 9∋+ ∂∞≈≈∞≈†∞+≈†, ⊇;∞ ;+≈ +∞∞;≈⊇+∞≤∂†.

41

3.104/ 5.14

0+;†;⊥⊥, 9⊇≠;≈, 7∞++∞+;≈≈∞≈, 9∋+, 4∞≈≈∋†;≈∋, 1∋≤∂, 9∋;†;∋

9⊇≠;≈ ∋ö≤+†∞ ∋∞≈ ⊇∞∋ 8+†∞† ††ü≤+†∞≈, +∞⊥∞⊥≈∞† ∋+∞+ 4∞≈≈∋†;≈∋, ⊇;∞ ⊥†∋∞+†, ∞+ ≠+††∞ 9∋+ =∞+†ü++∞≈, ≠++∋∞†+;≈ ∞+ ;≈ ⊇;∞ 9ü≤+∞ ⊇∞≈ 8+†∞†≈ ††;∞+†.

42

3.106/ 5.4

9⊇≠;≈, 0+;†;⊥⊥, 1+∞+≈∋†;≈†∞≈, 0++†+⊥+∋⊥+∞, (6+∞†+∞)

9⊇≠;≈ †+;††† ≈∋≤+ 2∞+†∋≈≈∞≈ ≈∞;≈∞≈ 8+†∞†=;∋∋∞+≈ ∋∞† 4∞≈≈∋†;≈∋, ≠∞†≤+∞ ≈≤+†∞≤+†∞ 9+;≈≈∞+∞≈⊥∞≈ ;≈ ;+∋ +∞+=+++∞†† ∞≈⊇ ≠++∋∞†+;≈ ∞+ ü+∞+ ⊇∞≈ 8;≈†∞+++†, ≠+ ∞+ 0+;†;⊥⊥ +∞⊥∞⊥≈∞†, ∋+∞+ ≈;≤+† ∋;† ;+∋ ≈⊥+;≤+†, ††ü≤+†∞†.

43

3.112

(6+∞†+∞), 0++†;∞+, 0∋+†∋, 6+∋∞ 3∞++∞≈⊇

4∞††∞+ ∞≈⊇ 7+≤+†∞+, ⊇;∞ ∞;≈ ≈≤+†∞≤+†∞≈ 2∞++䆆≈;≈ +∋+∞≈, †+∞††∞≈ ≈;≤+ ∋∞† ⊇∞+ 3†+∋ß∞, ≠ä++∞≈⊇ 6+∋∞ 3∞++∞≈⊇ 4≈⊥≈† +∋†, ∋∞†⊥+∞≈⊇ ⊇∞+ 7∞+∞≈≈∞∋≈†ä≈⊇∞ ;++∞+ 7+≤+†∞+, ∋;† ⊇;∞≈∞+ ⊥∞≈∞+∞≈ =∞ ≠∞+⊇∞≈ ∞≈⊇ 0∋+†∋ ∋∞† ⊇∞∋ 3∞⊥ =∞+ 9†;≈;∂ ;++∞ 4∞††∞+ ≈+≤+ ≈∞+∞≈ ∋ö≤+†∞, ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ∋∋ 9≈⊇∞ ⊇+≤+ ;++∞ 4∞;≈∞≈⊥ ä≈⊇∞+†, ⊇∋ ≈;≤+ ⊇;∞≈∞ ;≈ 0∋+†∋≈ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ;≈ ∞;≈∞≈ 6;≈≤+ =∞+≠∋≈⊇∞††.

44

3.114

0⊇+≈≈∞∞≈, 1+≈∞†, 3++≈ 1+≈∞†≈

0⊇+≈≈∞∞≈ ∞≈⊇ 1+≈∞† +∞†+∋≤+†∞≈ =+∋ 7∞+∋ ∋∞≈ ⊇;∞ =∞+≈†ö+†∞ 3†∋⊇†, ≠ä++∞≈⊇ 1+≈∞† †∞+≤+†+∋+∞ 6∞⊇∋≈∂∞≈ ü+∞+ ⊇∞≈ 9+;∞⊥ ∞∋⊥†;≈⊇∞†, ≈+≠;∞ ⊇∞≈ 7+⊇ ≈∞;≈∞≈ 3++≈∞≈, ∞≈⊇ 0⊇+≈≈∞∞≈ ⊇∞≈ 3†;≤∂ ü+∞+ ⊇;∞ 3†∋⊇† ⊥∞≈;∞߆.

45 3. 116 0∋+†∋, 6+∋∞ 3∞++∞≈⊇

6+∋∞ 3∞++∞≈⊇ ∞+∋≤+†∞† ∞≈ ∋†≈ ≈≤+†∞≤+†, ⊇∋≈≈ 0∋+†∋ ∋;† ∞;≈∞∋ 4∞⊥∞+ =∞++∞;+∋†∞† ;≈†, ∋ö≤+†∞ ∋+∞+ ∋∞≤+ ≈;≤+†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ;++ 3∋++ †ö†∞†. 3;∞ ≠ü≈≈≤+† ≈;≤+ =∞⊇∞∋, ⊇∋≈≈ 0∋+†∋ ≈≤++≈ ;≈ 4∋∞+;∂∋ ≠ä+∞. 0∋+†∋ ;≈† ü+∞++∋≈≤+†, ⊇∋≈≈ 6+∋∞ 3∞++∞≈⊇ ∋††∞≈ ≠∞;ß.


46 3. 117 3∋≈+;≈⊥†+≈ 0+;≤∞, 8+∂†++ 6+∋+∋

3∋≈+;≈⊥†+≈ 0+;≤∞ ≠ü≈≈≤+† ≈;≤+, ⊇∋≈≈ 9;≈⊇ .....

9+ ⊇∞≈∂† {∞⊇+≤+, ⊇∋≈≈ ∞+ ≈;∞ ≈;≤+† ⊥†ü≤∂†;≤+ ⊥∞∋∋≤+† +∋† ∞≈⊇ ≈;∞+† ⊇;∞≈ ∋†≈ 2∞+≈∋⊥∞≈ =+≈ ;+∋. 3∞; 8+∂†++ 6+∋+∋ ∋ö≤+†∞ ∞+ ⊇;∞ ∋∂†∞∞††∞ 3;†∞∋†;+≈ =+≈ 0∋+†∋ ∞+†∋++∞≈, ⊇+≤+ 8+∂†++ 6+∋+∋ ≈†∞††† ≈;≤+ ⊇∞∋∋ ∞≈⊇ ⊥;+† ∂∞;≈∞ 1≈†++∋∋†;+≈∞≈ +∋∞≈.


47 3. 117 0∋+†∋, 6+∋∞ 3∞++∞≈⊇

8∋≈ 6∞≈⊥+ä≤+ =≠;≈≤+∞≈ 0∋+†∋ ∞≈⊇ 6+∋∞ 3∞++∞≈⊇ ⊥∞+† ≠∞;†∞+ ∞≈⊇ 0∋+†∋ +∞∂+∋∋† 5≠∞;†∞† ∞≈⊇ †+∋⊥† ≈;≤+, ++ ≈;∞ =;∞††∞;≤+† ∞;≈ 2∞+++∞≤+∞≈ +∞⊥∞+†.

3;∞ †∞;⊇∞† ;≈ ;++∞∋ 7∞+∞≈ ∞≈⊇ †+∋⊥† ≈;≤+, ++ 6+†† ∞;≈∞≈ ≈≤+≠∋+=∞≈ 9+∞∋∋≈≈ ∋∂=∞⊥†;∞+† +䆆∞ ∞≈⊇ +∞+∞∞†, ⊇∋≈≈ ≈;∞ ≈;≤+ ≈;≤+† 6+†† =∞⊥∞≠∞≈⊇∞† +∋†.


48 3. 118 9∋∋;, 8;††∞⊥+≈⊇∋

8;∞ 9;≈⊇∞+†+∋∞ 9∋∋; ∋ö≤+†∞, ⊇∋≈≈ 8;††∞⊥+≈⊇∋ =∞ 6+†† ⊥∞†ü++† ≠;+⊇.

8;††∞⊥+≈⊇∋ ;≈† †ü+ ≈;∞ ∞;≈ 3ü≈⊇∞≈∂;≈⊇ ∞≈⊇ 7+≤+†∞+ =+≈ =≠∞; ≈ü≈⊇;⊥∞≈ 9††∞+≈ ⊇+≤+ ⊇;∞ 3∞=∋+†∞≈⊥ ;≈† ≈∞++ ⊥∞† ∞≈⊇ 9∋∋; =∞+≈∞≤+† 8;††∞⊥+≈⊇∋ ⊇∞+≤+ 3†+∞≈⊥∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4ä+∞ =∞ 6+†† =∞ ∞+=;∞+∞≈. 8;††∞⊥+≈⊇∋ †ü+≤+†∞† ≈;≤+ ;≈ ⊇∞+ 9;+≤+∞ ∞≈⊇ ∋ö≤+†∞ ≠;≈≈∞≈, ++ 6+†† +ö≈∞ ;≈†.

4+≈≤+≈;††

3∞⊥;≈≈

6;⊥∞+∞≈

5∞≈†+∋†∞ 1≈+∋††∞

49

3. 119

4†∞≠∋≈⊇∞+, 0++⊇∞∂†;+≈≈≤+∞†

8∞+ 8+∞+ ;≈† +∞∞≈⊇∞† ∞≈⊇ 4†∞≠∋≈⊇∞+ ≠;+⊇ ∋+⊥∞≈≤+∋;≈∂†. 8+∞+ 0++⊇∞∂†;+≈≈†∞;†∞+ ;≈† +∞⊥∞;≈†∞+†, ≠ä++∞≈⊇ 4†∞≠∋≈⊇∞+ ∋ü⊇∞ ;≈† ∞≈⊇ ⊇;∞ 0∋+†+ ∋∋ †;∞+≈†∞≈ ∋+≈∋⊥∞≈ ≠ü+⊇∞. 9+ ≠∞;ß ∋+∞+, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇∋≈ 4∞≈≈∋†;≈∋ ≈;≤+† ≈∋⊥∞≈ ∂∋≈≈.

50

3. 120

4∞≈≈∋†;≈∋

3;∞ +∞†;≈⊇∞† ≈;≤+ ;≈ ⊇∞+ 3∋+ ⊇∞≈ 8+†∞†≈ ∞≈⊇ ≈∞≤+† ;≈ ;++∞≈ 9+≈†∋∂†∞≈ ≈∋≤+ 4ä⊇≤+∞≈ ⊇;∞ ≈;∞ ∋≈+∞†∞≈ ∞≈⊇ =∞+ 0∋+†+ ∞;≈†∋⊇∞≈ ∂ö≈≈†∞.

51

3. 120

6+∋∞ 3∞++∞≈⊇

3;∞ ⊇∞≈∂† ü+∞+ 0∋+†∋≈ 3;†∞∋†;+≈ ≈∋≤+ †ü++† ⊇;∞≈∞ ∋∞† ;++ ∞;⊥∞≈∞≈ (0∋+†∋≈) 1∋∋∋∞+≈ ü+∞+ ;++∞≈ 4∋≈≈ =∞+ü≤∂.

52

3.120

5;≤+∋+⊇ 9;+≈≤+


4+≈≤+≈;†† 3∞;†∞/5∞;†∞ 6;⊥∞+∞≈ 5∞≈†+∋†∞ 1≈+∋††∞


58 3.133, 5.1 5;≤+∋+⊇ 5;≤+∋+⊇ †ü+†† ≈;≤+ ∞≈≠++† ∞≈⊇ +∞⊇+ä≈⊥†.

Er ist hungrig und fühlt sich fehl am Platz, da er Frau Behrendt nicht richtig versteht und es ist ihm auch nicht wichtig, was sie sagt.


59 S.134 Carla Carla steht ratlos im Aufnahmeraum des Krankenhauses welches sie aufgesucht hatte, um eine Abtreibung vornehmen zu lassen, weil ihr Kind von einem schwarzen Mann ist.


60 S.135 Josef Josef denkt, dass er kurz davor ist zu sterben.

Ihm er- scheint der Teufel in Form von Odysseus und er denkt an seine Taten und Sünden zurück, die er bereut . Er fürchtet in die Hölle zu kommen.


62 S.140 Carla, Dr.Frahm Doktor Frahm erklärt Carla, dass es nicht möglich ist, das Kind abzutreiben, da der Vater da gewesen ist und gesagt ha.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadHandlungsübersicht Tauben im Gras
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9+ =∞+≈∞≤+† ;++ ⊥∞† =∞ =∞- +∞⊇∞≈, ⊇∋∋;† ≈;∞ ⊇∋≈ 9;≈⊇ +∞+䆆.

3.142/ 5.16

6+∋∞ 3∞++∞≈⊇ ∞+†ä++† =+≈ 8∞++≈ 9;+≈≤+≈ 3∞≈∞≤+, ∞;≈∞∋ ∋∋∞+;∂∋≈;≈≤+∞≈ ⊇∞≈∂∞†+ä∞†;⊥∞≈ 2∞+≠∋≈⊇†∞≈ ⊇∞+≤+ ⊇∞≈ 7+∋†≈≤+ ⊇∞+ 7∞+∞≈≈∋;††∞†+ä≈⊇†∞+;≈ ∞≈⊇ ;++∞+ 7+≤+†∞+ 0∋+†∋.


3.144

0+;††;⊥ ;≈† +∞; 8+.

3∞+∞⊇∞ ;≈ ⊥≈+≤+;∋†+;≈≤+∞+ 3∞+∋≈⊇†∞≈⊥, ≠++∞; 8+. 3∞+∞⊇∞ =∞+≈∞≤+† 0+;††;⊥≈ ∞≈⊇ 9∋;†;∋≈ 3∞=;∞+∞≈⊥ ≠;∞⊇∞+ =∞ +∞;†∞≈ ∞≈⊇ ⊇∋+∞; †∞≈†≈†∞†††, ⊇∋≈≈ ∞;≈∞ 8∞;†∞≈⊥ ⊥∋+ ≈;≤+† ≈+†≠∞≈⊇;⊥ ;≈†.


3.146

9∋;†;∋&≈+≈⊥;∞+∂∞≈≈† ⊇∞≈ 3≤++;††≈†∞††∞+ 9⊇≠;≈ ;∋ 4≈†;⊥∞;†ä†∞≈†∋⊇∞≈, ⊇∞+ ≈;≤+ ;∋ ≠∞;†∞+∞≈ 2∞+†∋∞† †ü+ ∞;≈∞ 7∋≈≈∞ ;≈†∞+∞≈≈;∞+†, ⊇;∞ 9∋;†;∋ =∞+∂∋∞†∞≈ ≠;††.

1∞⊇+≤+ =∞+†ä≈≈† ∞+ ⊇∞≈ 7∋⊇∞≈ ++≈∞ ∞;≈ 6∞≈≤+䆆 ∋+=∞≈≤+†;∞ß∞≈, ≠++∋∞†+;≈ ;+∋ ∂†∋+ ≠;+⊇, ⊇∋≈≈ ∞+ ⊇∋⊇∞+≤+ ∞†≠∋≈ 6∞†∞≈ †ü+ 9∋;†;∋ ⊥∞†∋≈ +䆆∞.


3.150/ 5.4

0+;††;⊥ ;≈† ≈∋≤+ ≠;∞ =++ ;∋ 3∞+∋≈⊇†∞≈⊥≈=;∋∋∞+ =+≈ 8+.

3∞+∞⊇∞, ≠++∞; ∞+ ⊇++† ∞;≈⊥∞≈≤+†∋†∞≈ ;≈† ∞≈⊇ ≈∞≈ =+≈ ≈∞;≈∞+ 9;≈⊇+∞;†, ⊇∞∋ 3;≈†∞+ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 3∞=;∞+∞≈⊥ =∞ 9∋;†;∋ †+ä∞∋†. 4+≈≤+≈;†† 71 (3.164)

6;⊥∞+∞≈: 3∞≈∋≈≈∞, 0⊇+≈≈∞∞≈, 1+≈∞†

3∞≈∋≈≈∞, 0⊇+≈≈∞∞≈ ∞≈⊇ 1+≈∞† †;∞⊥∞≈ +;≈†∞+ 3≤+∞†† ∞≈⊇ 4≈≤+∞, ∋†≈ 0⊇+≈≈∞∞≈ 1+≈∞† ⊥∋≤∂†∞ ∞≈⊇ 6∞†⊇ †++⊇∞+†∞ ∞∋ ⊇∞≈ 9+;∞⊥ =∞ †ü++∞≈.

8+≤+ 1+≈∞† ∞∋∂†∋∋∋∞+† ≈∞+ ⊇∞≈ 9+††∞+, 1;∋∋+≈-3++⊥;∞-3++⊥;∞, ≠∞†≤+∞+ ≈∞;≈ 8;∞≈≈† ≠∋+ ∞≈⊇ ⊇∋≈ 3;†⊇ =++ ≈∞;≈∞≈ 4∞⊥∞≈ ≠∋≈⊇∞†† ≈;≤+ ≈+≤+ ∞;.....

4+≈≤+≈;†† 72 (3.165)

6;⊥∞+∞≈: 0∋+†∋, 3∋≈+;≈⊥†+≈, 6+∋∞ 3∞†=

4∋≤+⊇∞∋ 6+∋∞ 3∞†= ⊇;∞ 9ü≤+∞ =∞+†∋≈≈∞≈ +∋††∞, ≈†∋≈⊇∞≈ ≈;≤+ 0∋+†∋ ∞≈⊇ 3∋≈+;≈⊥†+≈ ⊥∞⊥∞≈ü+∞+ ∞≈⊇ ≈≤++;∞≈ ≈;≤+ ∋≈.

0∋+†∋ ≠;†† ≈;≤+† ∋;† ≈∋≤+ 4∋∞+;∂∋ ∞≈⊇ ≈;∞ +∋† 4≈⊥≈†, ⊇∋≈≈ ⊇;∞ ∋≈⊇∞+∞≈ 7∞∞†∞ ≈;∞ =∞+∋≤+†∞≈, ⊇+≤+ 3∋≈+;≈⊥†+≈ ≈;∋∋† ≈;∞ ∋∋ 9≈⊇∞, ⊥∞⊥∞≈ ∞;≈∞≈ ∂∞+=∞≈ ⊇+∋≈⊥ ≈;∞ =∞ 3≤+†∋⊥∞≈, ;≈ ⊇∞≈ 4+∋ ∞≈⊇ ≈∋⊥†, ⊇∋≈≈ ∞;≈=;⊥∞ ≠∋≈ ≈;∞ †∞≈ ∋ü≈≈∞≈ ≈∞; ≈;≤+ =∞ †;∞+∞≈.

4+≈≤+≈;†† 73 (3. 166)

6;⊥∞+∞≈: 0⊇+≈≈∞∞≈, 1+≈∞†, 3∞≈∋≈≈∞, 9∋∋∋, 8;††∞⊥+≈⊇∋, 0+;∞≈†∞+

0⊇+≈≈∞∞≈ ∞+≈≤+†ä⊥† 1+≈∞† ∋;† ∞;≈∞∋ 3†∞;≈, ∞≈⊇ ∂†∋∞† ;+∋ 6∞†⊇, ⊇+≤+ ⊇;∞≈∞+ ü+∞+†∞+† ∞≈⊇ ≠;+⊇ =+≈ ∞;≈∞∋ 0+;∞≈†∞+ ∞≈⊇ 3+ü⊇∞+≈ ;≈ ⊇∋≈ 3⊥;†∋† ⊥∞†+∋⊥∞≈.

9∋∋∋ ∞≈⊇ 8;††∞⊥+≈⊇∋ †+†⊥∞≈ ;+≈∞≈ ∞≈⊇ 3∞≈∋≈≈∞ =∞+≈≤+≠;≈⊇∞† +∞=++ ⊇;∞ 3;+∞≈∞≈ ∞+†ö≈∞≈ ∋;† 6∞†⊇, ⊇∋≈≈ ≈;∞ 0⊇+≈≈∞∞≈ ⊥∞≈†++†∞≈ +∋††∞ ∂∞+= +∞=++ ⊇;∞≈∞+ =∞+≈≤+≠∋≈⊇.

4+≈≤+≈;†† 74 (3.168)

6;⊥∞+∞≈: 0+;†;⊥⊥

0+;†;⊥⊥ ≈≤+∋∞† ∋+∞≈⊇≈ ;≈ ⊇∞≈ Ć+≈∋-8;∋∋∞†, ≠ä++∞≈⊇ ∋††∞ ∋≈⊇∞+∞≈ =+≈ ⊇∞+ 4++∞;† +∞;∋∂∞++∞≈.

8;∞ 4∋≤++;≤+†∞≈ ⊇∞≈ 7∋⊥∞≈ +∞⊥∞≈ ;+≈ =∞∋ 8∞≈∂∞≈ ∋≈ ∞≈⊇ ∞+ ⊥+;†+≈+⊥+;∞+† ü+∞+ ⊇;∞ 8∞∋∋+∞;† ⊇∞+ ⊥+†;†;≈≤+∞ 0++⊥∋⊥∋≈⊇∋, ⊇;∞ ⊇∞+ 4∞≈≈≤+∞≈ ∞≈⊇ ⊇;∞ 4∞†⊥∋+∞ ∞;≈∞≈ 4∞≈≈≤+∞≈ †ü+ ⊇;∞ ≈∞;≈∞+, ≈∞;⊇ 6∞+∞+† ⊥∞≠ä+††∞, 6++≈†. 0+;†;⊥⊥ ∂+∋∋† =∞ ⊇∞∋ 3≤+†∞≈≈, ⊇∋≈≈ ∞+ ∂∞;≈∞ 3∞;†∞ ≠ä+†∞≈ ∋ö≤+†∞, ≈+≈⊇∞+≈ †.....

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadHandlungsübersicht Tauben im Gras
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 2 : [1] [2]
The site owner is not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents