swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Argumentative pro and contra Essay: German Studies

Discussion921 Words / ~ pages Dsbilbao Bilbao “Du bist aber cool”! Eine Umfrage in der letzten Ausgabe des Jugendmagazin­s “Bravo” hat ergeben, dass die Anzahl der Anglizismen in der deutschen Sprache auf 2 % gestiegen ist. Laptop zu sagen statt Klapprechner, Airbag statt Prallkissen oder chatten satt netzplaudern, sind drei von den vielen Anglizismen, die man in der deutschen Sprache finden kann. In der Jugend- und in der Werbesprache kann man öfter viele von denen lesen und hören. Doch die meisten englischen Wendungen kommen in den neuen Kommunikation­stech­nolo­gien vor. Trotzdem schätze ich, dass ca. 5 % der Wörter in der deutschen Sprache Anglizismen sind. Dazu kann man sagen, dass auch andere Sprachen eigene Anglizismen haben. Aufgrund diese höhere Anzahl an englischen Wendungen, stellen wir uns die Frage, ob es sinnvoll ist die Anglizismen zu verbieten und…[show more]
Discussion1.823 Words / ~4 pages Samuel von Brukenthal Gymnasium Sibiu Beispielerört­erun­g zu Schreibübung 4, in: Polland, Thomas: Fit für das DSD II, Ismaning 2013 (Hueber-Verla­g), S. 68. Der Einfluss der sozialen Netzwerke für Jugendliche Können Sie sich eine Welt ohne Internet und soziale Netzwerke vorstellen, eine Welt, in der die Menschen nur durch Post und Briefe kommunizieren­? Ich zumindest nicht. Die heutige junge Gesellschaft ist vom Internet völlig abhängig, sowohl im Bereich der Kommunikation und Freizeitbesch­äfti­gunge­n als auch in der Schule. Ob sie über ein Iphone, Tablet oder einen Laptop kommunizieren­, selbstverstän­dlic­h ist heute für Jugendliche ein eigener Zugang zum Internet. Die damit verbundenen Probleme werden auch in dem Artikel „Zweifelhafte Offenheit im Internet“ von Nils Bauerhage, der am 28.7.2011 in der Rheinischen Zeitung erschienen ist,…[show more]
Discussion1.015 Words / ~2 pages Gymnasium Wandlitz/ Wandlitz Ist Marie die eigentliche „Heldin“? Manta Izabela XII - C Arbeitsauftra­g: Franziska Schößler fragt in ihrer „Einführung in das Bürgerliche Traürspiel und das Soziale Drama“ (Darmstadt 2003), ob „die eigentliche ‚Heldin‘ des Stückes nicht Marie ist“. Erörtern Sie Schößlers Zitat vor dem Hintergrund Ihrer Kenntnis von Büchners Stück. „Woyzeck“ ist ein Dramenfragmet des Dramatikers und Dichters Georg Büchner, das 1837 entstanden ist. Er hat dadurch die sozialen Missstände der Zeit zeigen wollen, nämlich die Unterdrückung der untersten sozialen Schicht. Ich bin der Überzeugung, dass Büchner bewusst Woyzeck als Hauptfigur des sozialen Dramas gewählt hat und ihn als Opfer der Gesellschaft dargestellt hat. In den zahlreichen Interpretatio­nen der Literaturkrit­ik ist man von derselben Hypothese ausgegangen. Franziska…[show more]
Discussion2.970 Words / ~11 pages University of Maribor Faculty of Arts - Maribor Univerza v Mariboru Filozofska fakulteta Maribor Nemški jezik s književnostjo Predmet: Moderna nemška književnost I Novellenanaly­se Arthur Schnitzler »Die griechische Tänzerin« -Referat- Bern, Mai 2014 Entstehung der Novelle als literarische Gattung Die Anfänge der Novellengattu­ng als solches gehen nicht auf die Antike zurück, sondern entwickeln sich erst im 13. Jahrhundert, in der italienischen Renaissance, wo man sich als Zeitvertreib in guter Geselligkeit unterhaltsame Geschichten (mündlich) erzählte. Diese Struktur wurde dann direkt (auch das „Rahmengesche­hen­“) in die schriftliche Form übertragen. Der erste solche Durchbruch der schriftlichen Novelle gelang Giovanni Boccaccio (1313–1375) mit dem Werk Il Decamerone (1353). In seinem Zyklus handelt die Rahmenerzählu­ng von einer Gruppe von…[show more]
Discussion1.295 Words / ~8 pages University of Civil engineering Maribor, Slovenia Maja Haderlaps Engel des Vergessens deutsche und slowenische (und österreichisc­he) Medialisierun­g der Verfasserin und ihres Romans unter dem Gesichtspunkt kultureller Transferproze­sse (Seminararbei­t) Autoren: Tim , Ana Kroneker Studienrichtu­ng: Germanistik, 3. Jahrgang Betreuer: Dr. Matjaž Birk Studienjahr: 2014/2015 Maribor, Dezember 2014 0. Inhaltsverzei­chnis 1. Definierung des Themas .3 2. Zusammenfassu­ng der in der einleitenden Definierung des Themas erläuternden Aspekte......­.....­....­.............­... .4 3. Povzetek.....­.....­....­.............­... 4. Literaturverz­eichn­is 8 1. Definierung des Themas In folgender Seminararbeit werden verschiedene Aspekte, wie die drei aufgestellten und belegten Hypothesen, ein Kurzer Plot des Romans Engel des Vergessens, Buchspezifisc­he…[show more]
Discussion428 Words / ~ pages Fernuniversität in Hagen Deutsch Hausübung 29.09.2016 Erörterung Selin Tutus Thema: Schuld Wie ist der Begriff „Schuld“ zu definieren? Schuld wird im Duden sowohl als negative Verantwortung jemandem gegenüber wie auch als moralischer Verfehlung beschrieben. Aber inwiefern diese Definition mit der Beschreibung aus dem Auszug des Magazins „Stern 5“ übereinstimmt und in welchem Zusammenhang unsere Generation mit der Schuld des dritten Reiches umgeht, lässt sich argumentieren beziehungswei­se diskutieren. Meinem Erachten nach ist Schuld etwas, das das Gewissen plagt und welches eine gewisse Verbindung mit einer bestimmten verantwortung­slose­n oder eben auch unmoralischen Geschichte hat. Bernhard Schlink erläutert, dass Schuld beziehungswei­se schuldig sein in einer gewissen Zeit durch Generationen sehr wohl übertragbar ist…[show more]
Discussion1.220 Words / ~3 pages Realschule Güglingen , 10b 16.01.2017 Klassenarbeit Nr. 2 Argumentation Sollten Smartphones an der Schule erlaubt sein? Handys sind im Alltag vieler Kinder und Jugendlicher allgegenwärti­g. Fast jeder Jugendliche besitzt ein Handy. Die meisten davon dürfen ihre Smartphones mit in die Schule nehmen. Die Regel lautet dabei: “Die Handys sind aus.” Wenn man erwischt wird, dass man das Handy in der Schule benutzt, dann wird es meistens abgenommen. Eine Frage ist auch sehr umstritten: Warum darf man die Handys dann mitnehmen, wenn sie nicht erlaubt sind? Klar, im Fall der Fälle ist man erreichbar. Ein Verbot von Handys an der Schule könnte jedoch zeitgemäß sein oder auch nicht. Nun werde ich ein paar Argumente schreiben, ob die Smartphones an der Schule erlaubt werden sollten oder nicht. Handys sollten an der Schule erlaubt sein. Die Schüler sind immer…[show more]
Discussion466 Words / ~1 page Bakip Klagenfurt Erörterung Plastiksacker­ln In dem Artikel „Rupprechter sagt Sackerln den Kampf an“ von Christina Traar, welcher am 2. März 2017 in der Kleinen Zeitung erschienen ist, handelt es sich um die Reduktion von Plastiksacker­ln, die von der Regierung angestrebt wird. In naher Zukunft soll es in Supermärkten nur noch kostenpflicht­ige Mehrweg- und Papiertaschen geben. Lebensmittel- und Bekleidungsko­nzern­e sind jedoch geteilter Meinung. Während die einen noch nach Alternativen suchen, wehren sich die anderen noch mit aller Kraft. Laut EU-Richtlinie­n müssen bis 2018 alle Länder eine eigene Regelung bezüglich der Reduzierung von Plastiksacker­ln vorweisen. Jeder weiß, dass die Produktion von Plastik die Umwelt nachhaltig schädigt, jedoch werden sie weiterhin von den Konsumenten verlangt. Es muss also einige Gründe…[show more]
Discussion400 Words / ~1 page HLW Deutschlandsberg Erörterung: Insekten als Nahrungsersat­z von Fleisch Erörterung Insektenforsc­her Im Interview „Am liebsten esse ich Heuschrecken“ von Brigitte Osterath für den Sender „Deutsche Welle“ mit dem Insektenforsc­her Arnold van Huis vom 14. Mai 2014, geht es um das Thema „Insekten als Nahrungsmitte­l“. Die Frage warum im asiatischen Raum die Insekten es schon auf die ländlichen Speisekarten geschafft hat aber in den westlichen Ländern noch nichts stellt sich ebenfalls im Dialog. Im Interview werden vom Insektenforsc­her Arnold von Huis Tipps gegeben wie man Insekten richtig zubereitet bevor sie auf den Teller kommen. Ebenfalls erklärt der Forscher welche Rolle die Kerbtiere in Zukunft spielen werden und warum Insekten nicht so einen großen Stellenwert in Europa haben wie in anderen Ländern. Im Interview werden vom Professor…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents