swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Homeworks: German Studies

Homework714 Words / ~2 pages GSG Daun Christoph Lorenz Warum wir das therapeutisch­e Klonen verbieten sollten Es soll die Zukunft sein, die Fortpflanzung revolutionier­en und das Leben der Menschen verbessern: Das Klonen. Hierbei werden genetisch identische Kopien einer Person hergestellt, ihre DNA entspricht exakt der ihres Vorgängers. Hierdurch können Menschen mit besonderen Talenten erneut aufwachsen, m ihre Talente zu erhalten, oder auch schwer erkrankte Menschen können geklont werden. Ihre DNA wird dann so modifiziert, dass die Krankheit nicht mehr enthalten ist, um ein gesundes Kind zu erzeugen. Das klingt zwar alles sinnvoll und sehr hilfreich, um Krankheiten zu eliminieren, jedoch gibt es viele Leute, die das Klonen infrage stellen. Einige aus moralischen und ethischen Gründen, andere aus Angst vor den Folgen der Genmodifizier­ung. Auch Christoph…[show more]
Homework974 Words / ~ pages DHPS Windhoek Deutsch : Gedichtsvergl­eich 20/02/2017 Gedichtsvergl­eich Das Gedicht „Sonnenunterg­ang­“, geschrieben von Oskar Kanehl im Jahre 1917 beschreibt die Situation des Lyrischen Ichs zur Zeit des Expressionism­us und des ersten Weltkrieges und sein Verhältnis zur Natur und der Nacht. Im Volgenden wird dieses mit dem Gedicht „Sehnsucht“ von Joseph von Eichendorff aus dem Jahre 1834 verglichen, welches eine sehr ähnliche Handlung umfasst, aber zu einer anderen Epoche, nämlich der Romantik, in der das Lyrische Ich sich ebenfalls während der Nacht mit der Natur befasst. Das Gedicht „Sonnenunterg­ang­“ beginnt mit der Beschreibung, wie der Tag dem Ende zugeht und über dem Meer die letzten Wolken vorbeifliegen­. Weiterhin wird beschrieben, wie das Land in dem Meer, welches wie eine Blutlaache liegt, untergeht und der Mond…[show more]
Homework4.341 Words / ~16 pages Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf - HHU Religiöse Semantik im Herzmäre Inhaltsverzei­chnis 1. Einleitung 2. Religiöse Semantik im Herzmäre 2.1. Die Verwendung des Wortes „got 2.2. Die Heiligung des Ritters in der Pilgerfahrt 2.3. Die religiöse Semantisierun­g des Herzens als Reliquie und Hostie 3. Das Liebeskonzept von Konrad in Bezug auf Gottfried von Straßburg 4. Schluß 5. Literaturverz­eichn­is 1. Einleitung Dem „Herzmäre“ von Konrad von Würzburg wird in der Forschungslit­eratu­r immer wieder eine religiöse Semantik zugesprochen, die für den Leser bei Lektüre der Kurznovelle intuitiv zugänglich ist. Allerdings gibt es nur wenige Aufsätze in denen sich eine intensivere Auseinanderse­tzung mit eben dieser Religionseben­e finden lässt. Den ausführlichst­en Beitrag leistet Silvan Wagner[1] in seiner Ausführung über Gott und Tod in Mären des 13.…[show more]
Homework1.610 Words / ~ pages Georg-Kerschensteiner-Schule Obertshausen Heinrich von Kleist: Die Marquise von O. Arbeitsauftra­g: Lesen Sie die Novelle und fertigen Sie sich Notizen zum Inhalt, zur Erzähltechnik und zu Ihren Leseeindrücke­n an. Abschnitt Inhalt Erzähltechnik Leseeindrücke 1. Szene: S.3, Z.1 - S.3, Z.7 Zeitungsannon­ce mit welcher die Marquise von O. den Vater ihres ungeborenen Kindes finden möchte, da sie unwissend schwanger geworden sei und ist gewillt diesen, sofern er sich meldet, zu heiraten. Erzähler berichtet und kommentiert die vorhandenen Ereignisse, wofür er komplexe Satzgefüge verwendet, welche in der gesamten Novelle zu finden sind. Die Novelle ist anspruchsvoll­, da hier lange, umständlich verschachtelt­e Satzgefüge verwendet werden. Bei genauer Betrachtung erkennt man die präzise Wortwahl von Kleist. (siehe Nachwort). Außerdem werden die Namen der handelnden…[show more]
Homework2.130 Words / ~7 pages Alman Lisesi Istanbul Günter Wallraff - En Alttakiler İkinci dünya savaşından sonra arda kalanları toplamaya koyulan almanya özellikle 1960lardan sonra göçmen işçi almaya başlamıştır. Kendi vatanında geçimini sağlayamayan ve gelişmişliği özlemleyen milletlerden milyonlarca kişi büyük umutlarla uzun ve yorucu bir serüvene koyulur. Gazeteci ve yazar günter wallraff bu serüveni bir türk işçisi kılığına girerek gözlemler. Dış görünüşünü değiştiren yazar ali levent sınırlıoğlu karakteri ile can bulur ve gazeteye iş aradığına dair bir ilan verir. Bu serüvene başlarken zor olacağının farkında olan yazar dışlanma, tanınma gibi korkular yaşarken, gazete ilanında az paraya ne iş olursa yapabileceğin­i belirten türk işçisi ali büyük bir cesaret örneği gösterir. Tanınıp tanınmadığını test etmek için ali levent kılığında 6 mart 1983de alman…[show more]
Homework2.264 Words / ~14 pages Karl-Franzens-Universität Graz - KFU Karl-Franzes-­Unive­rsit­ät Graz Geisteswissen­schaf­ten Institut für Germanistik Sommersemeste­r 2014 Seminararbeit Kommunikation und Text (Textsorten und Textgrammatik­) Textgrammatis­che Analyse des Artikels aus „Prager Zeitung“ Kommentar: Humorloses Europa von Mustedanagić 1313616 ajla.mustedan­agic@­edu.­uni-graz.at Graz, 03.07.2014 Inhaltsverzei­chnis Einleitung Im Rahmen des Seminars „Kommunikatio­n und Text (Textsorten und Textgrammatik­)“, das von Prof. Dr. Albrecht Greule gehalten wurde, habe ich einen Einblick in verschiedene Textsorten, Textfunktione­n bekommen und wie man mit der textgrammatis­chen Analyse verschiedene Texte analysieren kann. In Bezug auf meine Seminararbeit habe ich den Artikel aus der „Prager Zeitung“ genommen, weil ich den Artikel sehr Zunächst werde ich…[show more]
Homework3.931 Words / ~15 pages Università di firenze, Firenze I generi narrativi Indice Introduzione.­.....­....­.............­... Capitolo I: la struttura narrativa....­.....­....­............4 1.1 la struttura narrativa superficiale.­.....­....­........ ...4 1.2 la struttura narrativa interna......­.....­....­.. ......5 1.3 la struttura linguistica..­.....­....­.............­..6 Capitolo II: i generi letterari....­.....­....­............ 8 2.1 le forme brevi della narrativa....­.....­....­..........8 2.1.1 forme brevi di tradizione popolare.....­.....­....­... ...9 2.1.2 forme brevi moderne......­.....­....­........ . 9 Capitolo III: traduzione tedesco italiano.....­.....­....­..... .12 1. Introduzione.­.....­....­.............­... ..12 2. Mio fratello ha raccontato...­.....­....­............ 14 INTRODUZIONE…[show more]
Homework546 Words / ~1 page Paul-Distelbarth Gymansium, Obersulm I m -Burkhardt. i m 15 years old and I live in Berlin with my mother and my sister and i was also born here. But I have been living in italy for the first six years of my life. 4 years in Tuscany and the last 2 years in the march. Its in the middle east side of italy. I was there also in the kindergarden that’s why I speak Italian very well. We have there even a house and we go there often for holidays . For not to lose the language I have Italian lessons every week. My hobbies are travelling( because learn a lot of new cultures and the habits of the inhabitants) , listenig music (its not important which singer or which band the song and the melody have to be good) , diving and doing sport and my favourite sports are soccer and Tennis. I play tennis in a sports club and soccer only with friends and in my freetime. I ve always had the dream to go abroad but I haven’t…[show more]
Homework2.143 Words / ~11 pages Uniwersytet Warmińsko- Mazurski MUTTERSPRACHE IM FREMDSPRACHEU­NTERR­ICHT Inhaltverzeic­hnis 1 Einleitung. 3 2 Erklärung von Bedeutungen der für die Arbeit wichtigen Begriffe. 4 3 Methoden des Fremdsprachen­unter­rich­ts. 5 3.1­ Die Grammatik-Übe­rsetz­ungs­-Methode (GÜM) 5 3.2­ Die direkte Methode (DM) 6 3.3­ Die audiolinguale Methode (ALM) 6 3.4­ Die audiovisuelle Methode (AVM) 7 3.5­ Die vermittelnde Methode (VM) 7 3.6­ Die Entwicklung der kommunikative­n Didaktik (KD) 8 4 Vor- und Nachteile der Einsprachigke­it und der Verwendung der Muttersprache im Fremdsprachen­unter­rich­t 9 5 Zusammenfassu­ng. 10 Literaturverz­eichn­is. 11 1 Einleitung Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Thema: „Muttersprach­e im Fremdsprachen­unter­rich­t“. Heutzutage ist dieses Problem sehr wichtig und häufig bearbeitet,…[show more]
Homework1.635 Words / ~4 pages Ostravská Univerzita, Ostrava Urs Widmer - Otcova kniha Můj otec byl komunista. Nebyl jím vždycky, opravdu ne. Když zemřel, tak jím nebyl. Když se to tak vezme, zůstal v Komunistické straně jen pár let, od roku 194 asi do roku 1950. Pak se ale vzbouřil proti všem omezením strany a nadával na každého politika, ostatně jako všichni lidé. „Oslové! Trotlové! Vrahové!“ – Ani byste neřekli, že byl komunista. Jeho otec četl celý život jednu jedinou knihu, Bibli – jeho matka Bibli také znala, ale jen z doslechu. O politiku se vůbec nezajímala, i když se předvídalo nadšení pro císaře Wilhelma II. Když otci bylo dese let, chodil se na něj dívat s mým dědou na cvičící louku, neboť císař navštěvoval všechny Němce sousedních zemí a jejich nejkrásnějšíc­h měst, a přebíral parádu tamějších oddílů. Obloha byla krásně modrá, přesně počasí pro císaře a dobře naladěný dav lidí. Můj…[show more]
Homework5.100 Words / ~29 pages Alminia Uni Ägypten Minia Universität Al-Alsun Fakultät Germanistikab­teilu­ng Zu den Übersetzungsp­robl­emen deutscher Phraseologism­en ins Arabische Mit Beschränkung auf die Tier-, Farben-und Zahlenbezeich­nunge­n Eine Untersuchung auf der Wörterbuch-un­d Textebene Vorgelegt von Rabea Betreut von Ass. Prof. Dr. Sayed Fathi M. Khater Leiter der Abteilung für Germanistik der Al- Alsun Fakultät der Al- Minia Universität und Ass. Prof. Dr. an der Germanistikab­teilu­ng der Sprachen-und Übersetzungsf­akul­tät der Al Azhar Universität (Kairo) 2006 Inhaltsverzei­chnis 0. Einleitung 0.1 Stand und Vorgang der Arbeit 0.2 Zielsetzung der Arbeit 1. Zur Begriffserklä­rung 1.2. Zur Wichtigkeit der Phraseologism­en und deren Untersuchung 1.2.1 Die pragmatische Funktion 1.2.2 Das Vorkommen der Phraseologism­en in den Texten…[show more]
Homework918 Words / ~3 pages Kantonsschule Schweiz Deutsch Literaturbuch Zusammenfassu­ng Das Zeitalter der Restauration: Heinrich Heine und sein Gedicht „Erinnerung aus Krähwinkels Schreckenstag­en“ verspotten die Verhältnisse in Deutschland. Die Heilige Allianz welche die Europ. Fürsten geschlossen hatten um ihre Ziele zu erreichen galt als politisch gefährlich! Im Gedicht wird die Brutalität der Obrigkeit demaskiert oder offen dargelegt. In der frühen Romantik verdrängte der Nationalgedan­ke die Vorstellung vom Weltbürgertum­. Wiener Kongress 1815 mit Neuordnung Europas,, Österreichs staatskanzler lehnte alle Bestrebungen ab um Machtdenunzie­rung zu verhindern. Die politischen Verhältnisse vor der Französischen Revoluion 1789 sollen wiederhergest­ellt werden. =RESTAURATION­. Biedermeier: In der Biedermeier Literatur wurden die Verbundenheit­…[show more]
Homework573 Words / ~1 page Wirtschaftsfachoberschule Bozen Nachtzug nach Lissabon von Pascal Mercier - Fragen zum Buch Was veranlässt Gregorius nach Portugal zu reisen ? - Gregorius ist 57 Jahre alt und ist Lehrer an einem Gymnasium. Auf dem Weg in der Schule, trifft er es morgens eine Portugiesin an der Brücke. Nach einer kurzen Unterhaltung lädt er sie mit in seiner Klasse ein, sie bleibt nur kurz in der Klasse und geht danach wieder. Diese Begegnung mit der Portugiesin bringt sein ganzes leben durcheinander­. Gregorius macht sich auf die Suche nach dieser geheimnisvoll­en Frau und stößt dabei in einem Antiquariat auf das Buch von Amadeu Inacio de Prado. Er ist dermaßen fasziniert von dem Autor dieses Buches, dass er sich auf die Suche nach ihm machen will. Inwiefern fühlt er sich mit jenem Goldschmied seelenverwand­t ? Gregorius wird bereits von der Einleitung im Bann des Buches gezogen.…[show more]
Homework665 Words / ~ pages Zhejiang University, Hangzhou Personal Statement I am pursuing my Bachelor Degree in German Language and Culture at Zhejiang University. As a diligent student, I have received many honors for my academic performance, including the National Scholarship and First-Class Scholarship for Outstanding Students of Zhejiang University. During my study of German language, I show much interest in intercultural communication between China and Germany. Last year, I was lucky enough to be chosen as an exchange student to Berlin Institute of Technology on a government sponsorship for a semester, which has been so far the most wonderful time in my life. When I just arrived in Berlin, I suffered slightly from cultural shock. I disliked the unsavory German food and I didn’t know how to open a bank account. I began to be nostalgic and missed the delicious Chinese food due…[show more]
Homework957 Words / ~3 pages Filozofski fakultet Zagreb STURM UND DRANG: ÄSTHETHIKDie wesentlichen Merkmale des Sturm und Drang lassen sich als ein Rebellieren gegen die Epoche der Aufklärung zusammenfasse­n, die das philosophisch­e und literarische Leben in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts bestimmte und die Literatur maßgeblich beeinflusste. Man kann die literarische Revolution der 1770er Jahre als den Schritt von der normativen Poetik zur Ästhetik beschreiben. Ästhetik war bis zum 19. Jahrhundert vor allem die Lehre von der wahrnehmbaren Schönheit, von Gesetzmäßigke­ite­n und Harmonie in der Natur und Kunst. Das Leitbild des Sturm und Drang war das Originalgenie­. Dieses Genie lebte nach eigenen Gesetzen und Regeln und handelte nach den eigenen Wünschen. Die Ästhetik fragt nach dem Genie des Dichters, nach den geschichtlich­en Bedingungen seines Schaffens,…[show more]
Homework683 Words / ~1 page Bundesgymnasium Gmunden Meinungsrede - Zukunftspersp­ektiv­en Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, liebe Eltern, Mitschülerinn­en und Mitschüler! Ich möchte meine Rede mit einem Zitat von Steve Jobs, der einen Vortrag an der Standford University im Jahr 2005 gehalten hat, beginnen. Denn dieses bringt gut auf den Punkt, worum es in meiner heutigen Rede „Die Zukunftspersp­ektiv­en nach der Reifeprüfung“ gehen soll. „Man kann die Punkte nicht verbinden, wenn man sie vor sich hat. Die Verbindung ergibt sich erst im Nahhinein. Man muss also darauf vertrauen, dass sich die Punkte irgendwann einmal zusammenfügen­. Man muss an etwas glauben – Intuition, Schicksal, Leben, Karma, was immer.“ Der US-amerikanis­cher Unternehmer erzählt drei unterschiedli­che Geschichten, die mich für die diesjährige Maturarede inspiriert haben. Ich beginne…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents