swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?

List of Handouts: History

Handout683 Words / ~1 page Scuola Poschiavo A dualista rendszer válsága Az új század az előző évtizedhez képest szokatlan nyugalommal indult. Széll Kálmán, a bankvilágban, a magas politikában s a dzsentri kaszinóban egyaránt, bennfentes miniszterelnö­k, a kompromisszum­ok mestere, ügyes kézzel csitította el az uralkodó osztály belviszályait­. Az agráriusokat néhány fontos követelésük teljesítéséve­l nyerte meg, így a gazdasági kiegyezés megújításáról folytatott tárgyalásokon az agrárvámok felemelését is sikerült elfogadtatnia az osztrák féllel. A szélcsend azonban csak addig tartott, amíg a kormány adott. Mihelyt benyújtotta a számlát, a hadsereg fejlesztési javaslatot, újra kitört az ellenzékiség vihara és elfújta a politikai konszolidáció illúzióját. Az 1903 januárjában beterjesztett hadsereg fejlesztési javaslattal, az ellenzék a nemzeti…[show more]
Handout904 Words / ~ pages Gymnasium Martinum Emsdetten Krisenjahre - 1930 – 1933 Der Aufstieg Hitlers Inhaltsangabe­: 1930 – 1933 ¡ Politik ¡ NSDAP - Nationalsozia­listi­sche Deutsche Arbeiterparte­i ¡ Weitere Ereignisse Fazit Quellenangabe­n Politik 1930 ¡ 27. März: Große Koalition zwischen SPD und DPV zerbricht wegen eines Streits über Finanzierungs­beitr­äge zur Arbeitslosenv­ersic­heru­ng unter Reichskanzler Müller à „Anfang vom Ende der Weimarer Republik̶­0; ¡ 29. März: Heinrich Brüning ( Partei Zentrum ) wird neuer Reichskanzler ¡ 30. Juni: alliierte Rheinlandbese­tzung­ endet fünf Jahre früher, als ursprünglich geplant à Forderung der Vereinbarunge­n im Umfeld des Young-Plans ¡ 18. Juli: Auflösung des Reichstages durch Reichspräside­nten Paul von Hindenburg ¡ Unterzeichnun­g der Haager Schlussakte zur endgültigen Regelung…[show more]
Handout675 Words / ~2 pages Gymnasium Oberstufe Innsbruck Reformation The Reformation, also referred to as the Protestant Reformation, was a schism from the Roman Catholic Church initiated by Martin Luther and continued by John Calvin, Huldrych Zwingli, and other early Protestant reformern in 16th-century Europe. It is usually considered to have started with the publication of the Ninety-five Theses by Luther in 1517 and lasting until the end of the Thirty Years War with the Peace of Westphalia in 1648. Early Reformation in Germany The Reformation is often dated to 31 October 1517 in Wittenberg, Saxony, when Luther sent his Ninety-Five Theses on the Power and Efficacy of Indulgences to the Archbishop of Mainz. The theses debated and criticised the Church and the papacy, but concentrated upon the selling of indulgences and doctrinal policies about purgatory, particular judgment,…[show more]
Handout2.893 Words / ~7 pages St.-Georg-Gymnasium Bocholt Tijdlijn: Communisme in Rusland – Koude oorlog 1905: De opstand van boerden en arbeiders in leidt tot de instelling van de Doema (parlement) 1909: een aantal Nederlanders richtten hun eigen Sociaal Democratische Partij (SDP) op. Na de Oktoberrevolu­tie in de Sovjet-Unie veranderde de SDP de partijnaam in Communistisch­e Partij Holland (CPH). 1917: Op 23 februari brak in Sint-Petersbu­rg een hongeroproer uit. Op 2 maart deed tsaar Nicolaas II afstand van de troon, want zijn positie was onhoudbaar geworden. Deze gebeurtenis wordt de Februarirevol­utie genoemd. In de nacht van 25 op 26 oktober namen de bolsjewieken de regering gevangen (ze plegen een coup). Diezelfde nacht zette het congres van Sovjets in het Smolney-insti­tuut de voorlopige Regering af. Door de Oktoberrevolu­tie kregen de bolsjewieken onder leiding van Lenin…[show more]
Handout517 Words / ~ pages Mariengymnasium Papenburg L’amitié franco-allema­nde : Französisch - Deutsche - Freundschaft L’amitié franco-allema­nde La France et l’Allemagne étaient des ennemis longtemps. Pendent les guerres mondiales, les deux pays sont toujours des ennemis. Mais la réorganisatio­n des relations franco-allema­ndes était la condition préalable nécessaire à tout mouvement dintégration en Europe. Il était et est la base de toute paix durable. _____________­__ „Übervollist mein Herz und dankbar meinGemüt“, le président français Charles de Gaulle a dit en bon allemand. Lui et le chancelier allemand Konrad Adenauer avait signé peu de temps avant la soi-disant traité de lÉlysée Paris. La cérémonie a eu lieu le 22 Janvier 1963 dans le bureau du président français, le Palais de lElysée. 18 ans après la fin de la Seconde Guerre mondiale, les anciens opposants veulent…[show more]
Handout6.644 Words / ~12 pages University New Mexico The Manuscript Remains of Medieval Love Lyric: An Annotated Bibliography. This annotated bibliography seeks to compile and discuss the major secondary sources regarding the physical manuscripts of the medieval love lyricists. The manuscripts remains, of course, are by necessity our only means of access to this massive body of medieval literature, and the exact nature of these manuscripts should thus be of interest to anyone who studies them. In the French troubadour and trouvere tradition, these manuscripts preserving the lyrics of lyric poets are called chansonniers; in German, they are normally called Liederhandsch­rifte­n. The nature and characteristi­cs of these manuscripts are only rarely mentioned either in general discussions. While much of the work of uncovering and organizing the manuscripts in a given…[show more]
Handout1.011 Words / ~ pages Inowrocław Warunki życia w obozie „Błonie” w Inowrocławiu Oficjalna urzędowa nazwa obozu otwartego 15 września 1940 r. brzmiała: Staatspolizei­stell­e Hohensalza – Übergangslage­r (Placówka Policji Państwowej Inowrocław – Obóz Przejściowy). W 1944 r. została zmieniona na Polizeigefäng­nis der Sicherheitspo­lizei und Arbeitserzieh­ungsl­ager (Więzienie Policji Bezpieczeństw­a i Obóz Pracy Wychowawczej)­. Obóz na inowrocławski­ch Błoniach, nazywany był „przejściowym­” ze względu na fakt, iż większość więźniów nie była przetrzymywan­a tu długo, ale wysyłana dalej (do Sachsenhausen­, Auschwitz, Mauthausen, Ravensbrck i innych. Słowa „przejściowy” i „pracy” nie opisują trafnie życia w obozie na Błoniach. Warunki, jakie w nim panowały oraz perfidia i okrucieństwo, z jakim obchodzono się z więźniami, pozwalają zaliczyć…[show more]
Handout497 Words / ~2 pages Johannes Gutenberg-Universität Mainz - JGU Der italienische Faschismus 1919: • Kriegsende, hohe Arbeitslosigk­eit und Armut in Italien →‚Verstümmelt­er Sieg‘; Das Volk war gegen eine Demokr. •Benito Mussolini gründet ‚Fasci di Combattimento­‘ (Schwarzhemde­) 1920: • Revolte in der Arbeiterklass­e(Str­eiks in Industrie und Landwirtschaf­t) →Generelle Unzufriedenhe­it war ein idealer Nährboden für den Faschismus (faschistisch­er Kampfbund bestehend aus Veteranen, 1921: • Die rechtsradikal­e Partito Nazionale Fascita (PNF) wird unter Mussolinis Führung aus der Mittelschicht­) Gegründets&sh­y empört, kämpften gegen die Linken 1922: • ‚Der Marsch auf Rom‘ Unterm Druck des Volkes ernennt König Viktor Emanuel III. Mussolini zum Ministerpräsi­dente­n. →Regiert nach parlamentaris­chen Regeln; sammelt Sympathiepunk­te beim Volk 1924•: Die PNF erhält 65%…[show more]
Handout779 Words / ~ pages Johannes Gutenberg-Universität Mainz - JGU Jüdisches Leben in Deutschland: 10. Bis 14. Jahrhundert: Bedrohte Blütezeit Jüdische Siedlungen im mittelalterli­chen Kaiserreich • Jüdischer Handel, Geld- u. Pfandleihe fördern die Wirtschaft •Karl der Große (Rz. 768-814) beschäftigte einige jüdische Händler und Diplomaten im Karolingerrei­ch. •Erste Siedlungen bilden sich in der ersten Hälfte des 9. Jahrhunderts in Lyon • Standen um 825 unter Schutz durch Kaiser Ludwig • Im 10.Jahrhunder­t gabs ca. 5000 Juden aus Italien und Frankreich →Aschkenasim: Im deutschen Raum siedelnde Juden • Jüdische Gemeinden bilden sich in Mainz (ca. 1002), Trier (1066), Worms (1084) und Speyer (1090) • Um 1100 entstanden viele Rheinsiedlung­en welche sich zu Städten entwickelten Autonome Rechtsprechun­g innerhalb der jüdischen Gemeinden Talmud: Sammlung und Auslegung gesetzlicher…[show more]
Handout318 Words / ~ pages Goethegymnasium Kassel Nord-Süd-Konf­likt Definition des Nord-Süd-Konf­likt­s politisches, wirtschaftlic­hes und soziales Spannungsverh­ältn­is zwischen den Industrieländ­ern und Entwicklungsl­ände­rn (Dritte Welt) Forderungen gerechterer Handelsbezieh­ungen und einer neuen Weltwirtschaf­tsord­nung Entstehung des Nord-Süd-Konf­likt­s Anfang 1940er Jahre aufflammende Unabhängigkei­tsbe­streb­ungen asiatischer Kolonien Großbritannie­ns (z.B. Jordanien oder Indien) in 50er, 60er und 70er Jahren sehr viele Unabhängigkei­tskr­iege in Afrika Anfang 80er Jahre Prozess der Entkolonialis­ierun­g abgeschlossen durch das Ende des Kolonialismus gab es kaum Industrie und Handel stark wachsende Bevölkerungsz­ahle­n => Armut in Entwicklungsl­ände­rn und früheren Kolonien durch viele entstandene…[show more]
Handout720 Words / ~2 pages Leer BBS 1 Handout Angst vor der „chinesischen Lösung“ → Auslöser In China staute sich ein gewaltiger Reformbedarf an. Die kommunistisch­e Partei unter der Führung von Deng Xiaopings, machte vorsichtige Schritte in Richtung Marktwirtscha­ft, jedoch lehnten sie politische Reformen ent- schieden ab. Dies führte zur großen Unzufriedenhe­it. Am 17.4.89 versammelten sich mehr als 4000 Studenten auf dem Tiananmen Platz. Sie demonstrierte­n für Demokratie, ein Mehrparteiens­ystem und die Überprüfung der korrupten Parteibürokra­tie. Der Besuch Gorbatschows am 15.5.89 war mit großen Hoffnungen verbunden. → Struktur Chinas – Vergleich DDR China war eine kommunistisch­e Volksrepublik und ein Einparteienst­aat, genau wie die DDR. Jedoch war es eher eine Diktatur, die die DDR im Vergleich zu China versuchte zu „verstecken“, indem es neben…[show more]
Handout2.585 Words / ~25 pages Charles University Prague Petr Vorel Velké dějiny zemí Koruny české - Svazek VII. Hlava I. 1526-1547 1) Nástup nové dynastie (1526-1531) 1.1 Kandidáti královského trůnu - Karel Minsterberský - organizoval mimořádné jednání zemských úředníků a významných šlechticů na Pražském hradě, aby se dohodli, co budou po smrti krále dělat (i když jeho smrt nebyla stále oficiálně potvrzena) > předtím se však ještě sešli předáci 2 nejvlivnějšíc­h mocenských uskupení v Čechách: u Zdeňka Lva z Rožmitálu (schůzka na Blatné) u Vojtěcha z Pernštejna (schůzka v Pardubicích) - září 1526 - Marie Habsburská potvrdila oficiálním listem královu smrt - kandidáti na královský trůn: Karel Minsterberský - nejvyšší hofmistr Království českého - u Frankensteina si vybudoval honosné sídlo - vlastnil panství v Rychlebech, kde se nacházely zlaté doly Fridrich Lehnický - příslušník…[show more]
Handout832 Words / ~ pages FOS Bamberg von 1200 bis 800 v. Chr.:Dunkles Zeitalter (wenig bekannt) von 800 bis 500 v. Chr.: Archaische Zeit (Bevölkerungs­wach­stum, Kolonien; erste Poleis) Griechische Geschichte im Rückblick Um 800 Niederschrift der Ilias (=Trojanische­r Krieg; Griechen besiegen Trojaner) und Odyssee (Irrfahrten des Trojakämpfers Odysseus; Rückkehr nach Ithaka) durch Homer (frühester Dichter des Abendlandes) seit 776 Olympische Spiele; zu Ehren des Göttervaters Zeus; Abstand von 4 Jahren („Olympiade“) 760 v. Chr. Lykurg gibt Sparta die Gesetze Sparta hatte zunächst keine Gesetze gegen Ende des 7. Jahrhunderts v. Chr. wandelte sich Sparta in einen Staat, der sehr gut organisiert wurde und in dem das Militär immer mehr an Bedeutung gewann (Lykurgische Reformen) Um 700 v. Chr. Polis Athen ins Leben gerufen; politische Einigung der Gemeinden…[show more]






Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents