Lesson plan

Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit

3.311 Words / ~16 pages
<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 10.17 $
Document category

Lesson plan
German studies

University, School

Universität Regensburg - UR

Author / Copyright
Text by Karina Q. ©
Format: PDF
Size: 0.17 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 5.0 of 5.0 (1)
Networking:
0/0|0[0.0]|0/2







More documents
Lesson plan + tasks
Analisis Editorial Koran Tempo
Analisis Editorial Koran Tempo Berita adalah informasi tentang suatu peristiwa atau kejadian yang terjadi di sekitar masyarakat. Berita memuat informasi di seputaran masyarakat, baik peristiwa local maupun mancanegara. Media yang populer yang digunakan untuk menyebarluaskan berita adalah media elektronik dan media cetak. Media elektronik yang digunakan berupa televisi maupun radio. Sedangkan media cetak yang digunakan adalah koran dan majalah. Dan yang sedang naik daun saat ini adalah melalui media maya yaitu internet.…
Chinese Automotive Market Situation Preface The Chinese automotive market is immensely growing and becoming one of the strongest revenue generating market around the world. As the German car manufacturing industry is the third largest in this business sector and therefore it is not surprising that the well known German companies with Volkswagen leading the way want a big market share. According to this initial situation this paper should show up the actual situation of the Chinese markets and their own brands compared to the German…
Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit


Inhaltsverzeichnis

  1. Sachanalyse ……………………………………………………………… ……. S. 3

  2. Lehrplanbezug ………………………………………………………………… S. 5

    1. Didaktisch-methodische Analyse …………………………………………… . S. 6

      1. Lernziele ………………………………………………………………………. S. 9

        1. Geplanter Stundenverlauf ……………………………………………………… S. 10

          1. Medien/Material ………………………………………………………………. S. 13

            1. Literatur ……………………………………………………………………… S. 15

              1. Anhang ……………………………………………………………………… . S. 16

                1. Erklärung ……………………………………………………………………… S. 17

                  1. Sachanalyse

                  Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für die Welt.“1 Dieses Lebensmotto verfolgte Mohandas Karamchand Gandhi, der am 2. Oktober 1869 in Porbandar geboren wurde, fast sein ganzes Leben lang. Mit dieser Einstellung wurde er zum Vorbild für Millionen und brachte seinem Land die Unabhängigkeit.2

                  Seit dem 17. Jahrhundert etablierten sich europäische Mächte in Indien, unter anderem Frankreich und Großbritannien, um ihre wirtschaftliche und politische Macht auch auf dem Subkontinent zu festigen. Im Laufe der Zeit konnte sich die Britische Ostindien-Kompanie gegen die französische Konkurrenz durchsetzen und annektierte unter dem Schutz der englischen Krone immer mehr Landstriche in Indien.

                  Im 19. Jahrhundert begann dann aber nach und nach der Widerstand gegen die britischen Kolonialherren, was unter anderem am Sepoy-Aufstand 1857/58 und an der Gründung des Indischen Nationalkongresses 1885 deutlich wurde.3

                  Doch erst im 20. Jahrhundert wurde der Widerstand gegen die Briten durch Mahatma Gandhi zu einer Massenbewegung. Gandhi stammte aus einer wohlhabenden Familie. Vor allem seine tiefreligiöse Mutter war für ihn ein großes Vorbild. Ihr Umgang mit den Armen und Kranken beeindruckten den jungen Mohandas sehr, was sich auch in seiner späteren Lebensführung zeigen würde. 1886 brach Gandhi nach London auf, um dort Jura zu studieren.

                  Dort setzte er sich mit der englischen Kultur auseinander, die ihn faszinierte und zu der der schüchterne Mann auch gerne dazugehört hätte. 1893 führte ihn sein Weg nach Südafrika, wo er einen Rechtsstreit übernehmen sollte. Dieser Aufenthalt veränderte sein Leben tiefgreifend und nachhaltig. Gleich zu Beginn seines Aufenthalts wurde Gandhi Zeuge von Misshandlungen indischer Einwanderer in Südafrika, die bei den weißen Kolonisten kaum höher angesehen waren, als die afrikanischen Ureinwohner.

                  Diese Begegnung weckte in ihm den Wunsch durch „Satyagraha“, dem absolut gewaltlosen Widerstand, ein Umdenken zu erzielen und damit die Situation der Inder in Südafrika zu verbessern. Durch seine charismatische Persönlichkeit schaffte er es, dass Tausende seinem Aufruf zum Widerstand folgten. Letztlich konnte er in Südafrika Erfolge erzielen, was ihn dazu anregte, Gleiches auch in seiner Heimat Indien zu bewirken. 1915 verließ er nach über 20 Jahren Aufenthalt in Südafrika das Land und kehrte heim, mit einem neuen Namen: Mahatma „Große Seele“.4

                  Nun hatte das indische Volk einen charismatischen Führer für seine Forderungen gefunden: Gandhi machte den Widerstand gegen die britische Kolonialmacht zu einer Massenbewegung. Sein Weg war, wie bereits erwähnt, die Gewaltlosigkeit. Durch Nichtzusammenarbeit, Boykott und gewaltfreien Widerstand versuchte er die Unabhängigkeit Indiens zu erreichen. Die bekannteste Aktion Gandhis in diesem Zusammenhang war der sogenannte „Salzmarsch“ im März und April 1930.5 Gemeinsam mit 79 Anhängern, den „Satyagrahis“, machte sich Gandhi von Ahmedabad z.....[read full text]

Download Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Gerade das Beispiel Indiens zeigt, wie man auch ohne Gewaltanwendung große Ziele erreichen kann. Gleichzeitig wird dabei aber auch thematisiert, dass die Unabhängigkeit Britisch-Indiens untrennbar mit den noch heute andauernden Konflikten zwischen den beiden Staaten Indien und Pakistan verbunden ist. Schwerpunkt dieser Unterrichtsstunde ist jedoch der erstgenannte Faktor: der gewaltlose Widerstand Gandhis.

Das Stundenthema „Indiens Weg in die Unabhängigkeit – der gewaltlose Widerstand Gandhis“ bietet den Schülern Wissen über eine Alternative zu den gewalttätigen Auseinandersetzungen als Folge der Entkolonialisierung und zeigt ihnen damit, dass man immer die Wahl hat.

Das Stundenthema umfasst eine große stoffliche Fülle. Aus Gründen der didaktischen Reduktion wurden in den vier Teillernzielen Schwerpunkte gebildet, die dennoch einen umfassenden Einblick in die damaligen Geschehnisse geben sollen. Dabei wurde versucht, den gewaltlosen Widerstand möglichst deutlich zu machen, indem man als erstes auf die Person Gandhis als Initiator eingeht, anschließend einzelne Aktionen des gewaltlosen Widerstands als Veranschaulichungsbeispiele anspricht und am Ende auf die Unabhängigkeit Indiens eingeht, die letztlich aber auch zu Gewalt und Teilung geführt hat.9 .

Indem sich die Schülerinnen und Schüler mit dem gewaltlosen Widerstand auseinandersetzen, lernen sie am Beispiel Mahatma Gandhis, Verantwortung für sich und die Gesellschaft zu übernehmen. Um eine friedliche Gesellschaft entstehen zu lassen ist es unabkömmlich, tolerant und solidarisch zu sein. Hierbei kann Gandhi als passendes Vorbild fungieren.10

Die zweite Lehrplanebene spricht die Verwirklichung des Bildungs- und Erziehungsauftrags an. Die Schüler sollen „die Notwendigkeit und die Bedingungen eines gewaltfreien, friedvollen Zusammenlebens einsehen“11. Die Unterrichtsstunde über Gandhi ist für dieses Ziel prädestiniert, denn gerade an seinem Beispiel wird den Schülern dieser Bildungsauftrag näher gebracht.

Gandhis Philosophie bietet, wie bereits schon angesprochen, eine Alternative zu gewalttätigen Auseinandersetzungen, die es weltweit gibt. Die Orientierung an seinen Werten und seinen Ideen öffnet die Türen für friedliche Lösungen in Konfliktsituationen. Gerade in der heutigen Zeit wäre ein solcher Wandel wünschenswert und demnach ist die Auseinandersetzung mit diesem Thema in der Schule essentiell notwendig.12

3. Didaktisch-methodische Analyse

Die Schüler finden zu Beginn der Stunde auf ihren Plätzen ein kleines Tütchen mit undefinierbarem Inhalt. Auf Anweisung der Lehrkraft öffnen sie dieses und probieren. Es wird geklärt, was sich in dem Tütchen befindet: Salz. Die Lehrkraft zeigt der Klasse nun ein weißes Stofftuch und ein Bild von Mahatma Gandhi. Alle drei Utensilien zusammen haben mit großen Umwälzungen in der Geschichte zu tun, was den Schülern erklärt wird.

Die Impulse am Anfang sollen bei den Schülern Verwirrung stiften, um sie zu motivieren, herauszufinden, warum Salz und Stoff in Verbindung mit Gandhi die Geschichte veränderte. Die Lehrkraft erklärt, dass Gandhi ein großes Ziel hatte.

Der Erste Teil der Überschrift wird an der Tafel festgehalten. Was dieses Ziel ist und wer Gandhi eigentlich war, wird nun mit Hilfe einer Präse.....

Download Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

Erneut leitet die Lehrkraft über, indem sie den Schülern erklärt, dass man das Rätsel scheinbar gelöst hat. Salz und Tuch haben mit dem gewaltlosen Widerstand zu tun, den Gandhi provoziert und durchgeführt hat. Eines ist aber immer noch unklar geblieben: Wie genau veränderte sich nun die Geschichte in Bezug auf Indien und Gandhi. Die Schüler wissen, dass die Briten heute keine Kolonialmacht mehr in Indien sind.

Wie es aber genau zur Unabhängigkeit gekommen ist, soll nun erarbeitet werden. Ein kurzer Informationstext erklärt den Schülern, wie es zum Thema „Unabhängigkeit“ weitergeht.


In der dritten Erarbeitungsphase erhalten die Schüler jeweils ein kleines Informationskärtchen, entweder über Mahatma Gandhi oder Muhammed Ali Jinnah oder Jawaharlal Nehru oder Louis Mountbatten. Ihr jeweiliges Kärtchen sollen sie sich nun in Einzelarbeit durchlesen und herausarbeiten, welche Meinung ihr Charakter zum Verlauf der Unabhängigkeit hat.

Sollte anschließend noch genügend Zeit zur Verfügung stehen, treten die vier Protagonisten nun kurz zusammen und besprechen die unterschiedlichen Meinungen. Dies erfolgt deshalb nur als Puffer, da das folgende Rollenspiel auch ohne die kurze Absprache gut funktionieren kann. Im Anschluss führt eine, maximal zwei Gruppen, ihre Einstellung zur Unabhängigkeitswerdung Indiens in einem kurzen Rollenspiel vor.

Mit dessen Hilfe kommen die Schüler darauf, dass eine Teilung Britisch-Indiens in einen muslimischen Teil und einen hinduistischen Teil sehr wahrscheinlich war, was auch tatsächlich eingetreten ist. Zur Veranschaulichung zeigt die Lehrkraft an der Karte die beiden neu entstandenen Staaten Pakistan und Indien und verdeutlicht die Trennung damit. Als Schlussfazit wird daraufhin eingegangen, dass der Weg zur Unabhängigkeit, dank Mahatma Gandhi, zwar gewaltlos verlief, die Unabhängigkeit letztlich doch in Gewalt endete.

Für die Gesamtsicherung zeigt die Lehrkraft den Schülern zwei Zitate über Gandhi. Sie stammen von Martin Luther King und von Malcolm X. Die unterschiedlichen Meinungen zu Gandhi sollen die Schüler nun aktivieren, ihre eigene Meinung über den gewaltlosen Widerstand Gandhis zu äußern. In diesem Unterrichtsgespräch wird zum einen der gewaltlose Widerstand Gandhis n.....

Download Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
This page(s) are not visible in the preview.
Please click on download.
Download Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
  • Englischer Reporter über den Salzmarsch:

    URL:

    (Stand: 08.05.2012).

    • Gandhi an Lord Irwin, in: Geschichte lernen „Indien“, Heft 56, Friedrich Verlag 1997, S. 33.

    • Gandhi in Zeitung „Navajivan“, in: Geschichte lernen, Heft 56, Friedrich Verlag 1997, S. 34.

    • Gandhi über Satyagraha, in: Geschichte lernen, Heft 56, Friedrich Verlag 1997, S. 33.

    • Gandhi Zitate:

    • URL:

    • URL:

    (Stand: 08.05.2012).

    • Transfer of Power, in: Praxis Geschichte „Dekolonisation“, Heft 2, Westermann 2004, S. 16.

    • Zitat Malcolm X:

    URL:

    (Stand: 08.05.2012).

    • Zitat Martin Luther King:

    URL: .

    Sekundärliteratur:

    • Betz, Joachim: Epochen der indischen Geschichte bis 1947. Von den Hindu-Königreiche über Mogul-Herrschaft und Kolonialzeit zur Republik.

    URL:

    (Stand 08.05.2012)

    • Dharampal-Frick, Gita; Ludwig, Manju: Die Kolonialisierung Indiens und der Weg in die Unabhängigkeit; in: Rezension: Der Bürger im Staat – Indien; Landeszentrale für politische Bildung, Heft 3/4, Baden-Württemberg 2009, S. 148-156.

      • Mann, Michael: Die Teilung Britisch-Indiens 1947. Blutiger Weg in die Unabhängigkeit.

      URL: (Stand 08.05.2012)

      • Rühe, Peter: “Mein Leben ist meine Botschaft”. Mahatma Gan.....

    Download Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis
    This page(s) are not visible in the preview.
    Please click on download.

    6  Vgl.: Vgl.: Rühe Peter: “Mein Leben ist meine Botschaft”

    (URL: ).

    7  Vgl.: Unbekannt (URL: ).

    8  Vgl.: Mann, Michael: Die Teilung Britisch-Indiens 1947 (URL: ).

    9  Vgl.: Bayerischer Lehrplan der sechsstufigen Realschule für das Fach Geschichte, S. 533.

    10  Vgl.: Bayerischer Lehrplan der sechsstufigen Realschule für das Fach Geschichte, S. 16.

    11  Vgl.: Bayerischer Lehrplan der sechsstufigen Realschule für das Fach Geschichte, S. 33.

    12  Vgl.: Bayerischer Lehrplan der sechsstufigen Realschule für das Fach Geschichte, S. 33.

    11

    Download Lehrprobe Ghandis Weg zur Unabhängigkeit
    Click on download to get complete and readable text
    • This is a free of charge document sharing network
    Upload a document and get this one for free
    • No registration necessary, gratis

    Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
    Swap+your+documents